Vermögensaufbau mit Immobilien die einen 20-jährigen Mietvertrag haben

Absparen statt Ansparen

159
Bild: WirtschaftsHaus Service GmbH

Wer Vermögen anspart, verliert dabei langfristig gesehen Geld. Klingt paradox? Ist aber so. Denn tatsächlich zeigt sich dieses Phänomen allzu deutlich für viele Sparer, die Ihr Vermögen durch Ansparen von Kapital aufbauen wollen. Leider sorgen niedrige Zinsen, die Kapitalertragssteuer und Inflationsrate dafür, dass Erspartes stetig schrumpft.

Aus diesem Grund sollten Sie nicht gegen die Strömung schwimmen, denn die kostet Sie einiges an Geld. Beim Absparen lassen Sie die Inflation für sich arbeiten, da Sie den Wert bereits besitzen und ihr Interesse darin besteht, dass der Wert des Darlehens sinkt. Denn so sinken auch Ihre Kosten. Wenn Sie mittels Immobilien Ihr Vermögen absparen, gibt die Inflation Ihnen sozusagen Rückenwind.

Der Wert von Immobilien und die Mieten dagegen steigen. Besonders in guten Lagen. Daher sind Immobilien als Anlageform speziell bei vermögenden Menschen sehr beliebt. Mit konservativen Instrumenten wie Tagesgeld, Festgeld, Bauspar- oder Lebensversicherungen lassen sich derzeit kaum hohe Renditen auf lange Sicht realisieren.