Dresden – Metropole mit hoher Anziehungskraft

55

Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Mit über 560.000 Einwohnern ist Dresden nach Leipzig die zweitgrößte sächsische Stadt und die zwölftgrößte Stadt Deutschlands.

Dresden wusste die Chance zum Neuaufbau seiner Wirtschaft in einzigartiger Weise zu nutzen. Nun präsentiert sich Dresden als Exzellenzstadt: Dresden zählt zu den führenden Wirtschaftsstandorten in Deutschland und hat beste Aussichten auf weiteres Wachstum – ein Erfolg, der auf mutiger Leuchtturmpolitik fußt.

In kurzer Zeit stieg die Stadt zu einem Spitzenstandort in den Kompetenzfeldern Mikroelektronik / Informations- und Kommunikationstechnologie, Nanotechnologie / Neue Werkstoffe sowie Life Sciences / Biotechnologie auf. Weltweit führende Unternehmen wie Globalfoundries, GlaxoSmithKline Biologicals, VON ARDENNE oder Novaled sind in Dresden ansässig.

Innovationen und Spitzentechnologien spielen im Raum Dresden eine herausragende Rolle; wirtschaftlich bedeutend sind etwa die Informationstechnik und Nanoelektronik, weshalb es sich auch als Zentrum von „Silicon Saxony“ positioniert. Ebenfalls große Wertschöpfung im Raum Dresden erbringen die Branchen Pharmazie und Kosmetik, Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau, Lebensmittel, die optische Industrie, Dienstleistungen und Handel sowie der Tourismus.

Laubegast – Zentrumsnah mit Vorstadtcharme

Laubegast ist ein Stadtteil von Dresden und gehört zum Dresdner Stadtbezirk Leuben. Der Stadtteil zählt insgesamt ca. 12.000 Einwohner und verfügt über einen kleinstädtischen Charakter. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Stadtteil wegen seiner guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Linien 4 und 6 der städtischen Straßenbahn sowie der Buslinie 86), seiner Nähe zur Elbe, den Schulen und Kindertageseinrichtungen und nicht zuletzt wegen der Einrichtungen des täglichen Bedarfs, die fußläufig erreicht werden können.

Dresden gehört zu den gewissen Hotspots in Deutschland, die für Menschen überdurchschnittlich attraktiv sind. In Sachsens Metropolen werden die Immobilienpreise auch in den kommenden Jahren weiter anziehen. Nach Berechnungen des Angebotsportals Immowelt verteuern sich die Preise für Eigentumswohnungen in Dresden bis 2030 um bis zu 38 Prozent.

Wir freuen uns darüber, dass wir Ihnen attraktive Bestandsimmobilien in bester Lage von Dresden-Laubegast vorstellen können. Die insgesamt 20 Wohnungen verteilen sich auf zwei Wohnungseigentümergemeinschaften.

Bild: CONVERSIO

Objektdaten

  • Einheiten: 20 Wohnungen (verteilt auf 2 WEG), 17 TG- und 3 Außenstellplätze.
  • Stadt/Stadtteil: Dresden-Laubegast.
  • Baujahr: 1993.
  • Zimmeranzahl:  2- bis 4-Zimmer-Wohnungen.
  • Wohnungsgrößen: ca. 43 m² bis ca. 86 m².
  • Kaufpreise: 121.700,– Euro bis 238.400,– Euro.
  • Kaufpreis je m²: Ø 2.765,– Euro.
  • IST-Kaltmiete m²/Monat: 7,00 Euro bis 7,96 Euro (Ø 7,23 Euro).
  • Außen-/TG-Stellplatzmiete: 17,90 Euro bis 40,– Euro je Stellplatz.
  • Bruttomietrendite: 3,13 % bis 3,80 % (Ø 3,39 %).

Im Bestandsgutachten berichtet der Gutachter davon, dass die Wohnanlage in einem dem Alter entsprechenden guten bautechnischen Zustand ist.

Unser JDC Service

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie regelmäßige Informationen zu neuen Objekten, Reservierungslisten und Objektunterlagen erhalten möchten. Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.