In einigen Bundesländern öffnen demnächst bereits wieder die Schulen und Kindergärten – ein guter Anlass, um jetzt mit dem Sparen für die Ausbildung der Kinder zu beginnen, etwa für das Studium. Je früher die Eltern damit beginnen, desto niedriger können die Beiträge sein. Außerdem erleichtern günstige Konditionen und mögliche Steuerersparnisse den Aufbau eines Finanzpolsters.

Wer ein Konto oder Depot auf den Namen des Kindes eröffnet, erhält bei zahlreichen JDC Verwahrstellen besonders günstige Konditionen. Manche Institute verzichten beispielsweise auf Depotgebühren. Familien können auch Steuern sparen. Denn Kindern steht ein eigener Sparerfreipauschbetrag von 801 Euro im Jahr zu. Haben die Eltern ihren Sparerpauschbetrag bereits ausgeschöpft, ist es steuerlich günstiger, einen Teil der Familienersparnisse auf den Namen der Kinder anzulegen.

Wer mit dem Eintritt seines Kindes in den Kindergarten regelmäßig monatlich 100 Euro in einen Sparplan mit deutschen Aktienfonds einzahlte, erzielte mit deutschen Aktienfonds in den letzten 15 Jahren (bis Ende Juni 2017) eine Rendite von durchschnittlich knapp sieben Prozent im Jahr (Quelle: www.bvi.de). Die Eltern konnten damit für das Studium ihrer Kinder einen Betrag von rund 31.020 Euro aufbauen, mussten aber lediglich 18.000 Euro einzahlen. Bei einem Sparplan mit Fonds bleiben die Familien flexibel. Wird das Geld zwischenzeitlich knapp, können sie die Sparrate jederzeit verringern oder auch zeitweise ganz aussetzen.

Weitere Informationen zum Thema Fondssparen bündelt die JDC Vertriebsaktion „Wer richtig spart, hat Schwein“. Die Konditionen für „Minderjährigen-Depots“ haben wir für Sie auf dem JDC Plattformvergleich zusammengefasst. Sie erhalten diese Informationen im Beraterptoal World of Finance.

Tipp: Mach Sie sich insbesondere mit dem DWS Komfort Depot Junior vertraut und planen Ihre persönliche Sparplan-Vertriebsaktion zum Schulanfang. Denn: Beim DWS Komfort Depot Junior entfällt die Depotgebühr von 8 Euro jährlich bis zum 18. Lebensjahr und Sparpläne sind bereits ab 5 Euro monatlich möglich.