Jetzt neu: Basisinformationen im Beratungsprozess digital übergeben

Beratungsprozess 3.0 – Rechtssichere Beratung leicht gemacht!

161
Bild: fabio/Unsplash

Seit dem 1. August 2020 gilt die Neufassung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV), die für Finanzanlagenvermittler seither zahlreiche regulatorische Herausforderungen mit sich bringt:

  • Informationspflichten über Chancen, Risiken und der Funktionsweise von Finanzinstrumenten
  • Zielmarktabgleich (Abgleich zwischen Kunden- und Produktzielmarkt)
  • Kosten- und Nutzenanalyse
  • ex-ante Kosten- und Zuwendungsausweis
  • Individuelle Geeignetheitserklärung

Die gute Nachricht: Mit dem JDC-Beratungsprozess „Vermögenskonzept 3.0“ bieten wir Ihnen als Finanzanlagenvermittler ein professionelles, rechtssicheres und vollelektronisches Beratungstool, mit dem Sie einen Großteil der gesetzlichen Verpflichtungen aus der FinVermV bzw. MiFID II leicht erfüllen können.

Dabei führt Sie das Vermögenskonzept 3.0 einfach und selbsterklärend durch den Beratungs- oder Vermittlungsprozess und schützt Sie durch hinterlegte Plausibilitätsprüfungen vor rechtlichen Fehltritten.

Jetzt neu: Basisinformationen im Beratungsprozess digital übergeben

Die Aufklärung Ihrer Kunden über die Funktionsweisen und die Chancen und Risiken von Finanzinstrumenten ist eine der mannigfaltigen regulatorischen Anforderungen, die Sie als Finanzanlagenvermittler erfüllen müssen.

Damit Sie dieser Verpflichtung umfangreich nachkommen können, haben wir die Basisinformationsbroschüre „Grundlagenwissen Wertpapiere & Investmentfonds“ neu in den vollelektronischen Beratungsprozess 3.0 des ATweb premiums integriert. Nach Abschluss des Beratungs- oder Vermittlungsprozesses wird die Broschüre automatisch und personalisiert in der jeweiligen Kundenmappe hinterlegt.

Diese Serviceleistung stellt Ihnen JDC kostenlos zur Verfügung!