Dividendenwerte – robust in unsicheren Zeiten

153
Bild: James Peacock/Unsplash, Markus Spiske/Unsplash

Die diesjährige Dividendensaison bringt wieder rekordhohe Ausschüttungen für heimische Anleger. Doch Dividendenwerte bieten nicht nur Extraeinnahmen, sondern erweisen sich auch in Zeiten von steigenden Zinsen und Inflation als widerstandsfähig.

Vor dem Hintergrund des kräftigen Gewinnanstiegs im vergangenen Jahr prognostizieren Marktexperten ein neue Dividendenrekorde für deutsche Aktien. So gehen etwa Commerzbank und Deka davon aus, dass allein die 40 DAX-Werte in diesem Jahr Rekordausschüttungen in Höhe von rund 46,5 Milliarden Euro bekanntgeben werden.

Das sind auch bei einer Bereinigung um die zehn neuen DAX-Mitglieder rund 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Zählt man die Unternehmen aus dem MDAX noch hinzu, erwarten Analysten eine Rekordsumme von 55,3 Milliarden Euro, die an die Anleger ausgeschüttet werden, nach 39,7 Milliarden Euro im Vorjahr.

Dividendenstarke Unternehmen bringen Anlegern aber nicht nur regelmäßig ein gewisses Extra an Einnahmen, sondern haben noch zwei weitere Vorteile. Erstens bieten sie in einer Situation, in der die Inflationsraten hoch bleiben, einen guten Schutz vor Kaufkraftverlust. Zweitens zeigen sich dividendenstarke Substanzaktien in einer Phase der Zinswende wie derzeit widerstandsfähig, denn unter einem Anstieg der Marktzinsen leiden vor allem hoch bewertete Wachstumstitel.

Ein Portfolio mit dividendenstarken Einzelaktien aufzubauen, erfordert Zeit und viel Know-how. Einfach geht das mit Fonds, die sich auf Aktien dividendenstarker Aktien konzentrieren. Zeigen Sie Ihren Kunden die Vorteile einer fondsbasierten Dividendenstrategie. Entsprechende Fonds finden Sie auf der Masterliste Investmentfonds in der World of Finance, die Sie über unser iCRMweb erreichen. Navigieren Sie dort in den Bereich Investment / Vertriebsunterstützung / Masterliste.