Im Januar 2018 haben wir die MiFID-II Umsetzungen für den Haftungsdach-Berater sowie auch bereits für den Berater nach §34f GewO im Beratungsprozess (=Vermögenskonzept) eingeführt. Über eine Verbesserung in der Beratungsstrecke, die als Vertriebswunsch an uns herangetragen wurde und Ihnen ab dem 09.05.2018 zur Verfügung steht, möchten wir Sie heute informieren.

Anpassung Anlagehorizont

Im Zuge der MiFID II Umsetzungen wurde der Anlagehorizont in den Zielmarktbestimmungen neu festgelegt. Um eine genauere Übereinstimmung des Kunden-Zielmarkt zum Produkt-Zielmarkt zu gewährleisten, haben wir den Anlagehorizont im Kundenprofil an die Zielmarktbestimmungen angepasst.

Welche Änderungen ergeben sich im Kundenprofil?

Sofern Sie bei Ihren Kunden im Kundenprofil einen kurzfristigen und langfristigen Zeitraum ausgewählt haben, sind keine Anpassungen erforderlich. Wurde ein mittelfristiger Anlagehorizont hinterlegt, muss ein neues Kundenprofil erstellt werden. Die bereits von Ihnen erfassten Daten sind gespeichert. Das Kundenprofil muss allerdings noch einmal durchlaufen, die Angabe des Anlagehorizonts neu erfasst und das Kundenprofil abschliessend neu berechnet werden.

Die nachfolgende Graphik zeigt Ihnen die bisherige und die neue Darstellung mit den Auswirkungen auf einen Blick:

Anlagehorizont bisher Anlagehorizont neu Auswirkungen Kundenprofil
bis 3 Jahre Kurzfristig (bis < 3 Jahre) Keine Änderung – Angabe kann eindeutig zugeordnet werden
>3 bis 10 Jahre Mittelfristig (ab 3 Jahre bis < 5 Jahre) Alle Kundenprofile, bei welchen diese Angabe gewählt wurde, müssen nochmals neu erstellt werden, da hier eine eindeutige Zuordnung nicht möglich ist. Die erfassten Angaben im KP sind weiter vorhanden, das KP muss allerdings durchgeklickt und (nur) die Auswahl des Anlagehorizonts neu getätigt werden.
über 10 Jahre Langfristig (ab 5 Jahre) Keine Änderung – Angabe kann eindeutig zugeordnet werden