Cyber-Risiken erkennen und absichern

21

Wer von seinem normalen Arbeitsplatz plötzlich ins eigene Home-Office umziehen muss, sollte auf ausreichende Cyber-Sicherheit achten. Denn die Tatsache, dass viele derzeit mit mobilem Zugang ins Firmennetz daheim arbeiten, könnte nach Experteneinschätzung eine Sicherheitslücke bedeuten. Dies kann zu Kapazitätsproblemen und verringerter Leistung der Systeme führen sowie zu einer Reduzierung von IT-Security.

Mitarbeitende und Selbständige, die zu Hause arbeiten, sollten daher ihre Computer mit entsprechender Spezial-Software absichern und einige Sicherheitsregeln beachten. Dies gilt insbesondere für Notebooks und PCs, die auch privat genutzt werden. Empfehlenswert ist auch der Abschluss einer Cyber-Versicherung.

Sprechen Sie jetzt Ihre Kunden an

Eine Cyber-Versicherung schützt gegen Schäden, die durch Cyber-Angriffe – auch im Home-Office ­– entstehen können. Darunter fallen beispielsweise Datenschutzverletzungen, Verlust von Daten oder Unterbrechung des Betriebs durch sogenannte DoS-Angriffe (denial of service). Mehr Informationen zum Thema Cyber-Versicherung für Sie und Ihre Angestellten finden Sie auch in der World of Finance unter Sachversicherungen.