Der deutsche Investmentmarkt für Pflegeimmobilien steuert nach Angaben von CBRE auf das zweitbeste Ergebnis seit dem Rekordjahr 2016 zu. Aufgrund der demografischen Entwicklung hierzulande rechnen Investoren mit guten Chancen.

Die Spitzenrendite für Pflegeimmobilien liegt nach Angaben von CBRE bei 4,8 Prozent.

Der deutsche Investmentmarkt für Pflegeheime und Seniorenzentren konnte seine Dynamik aus dem Auftaktquartal nach Angaben von CBRE fortsetzen und erreichte im ersten Halbjahr 2018 ein Volumen von insgesamt 824,4 Millionen Euro – ein Wachstum von 123 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Damit habe die Assetklasse einen Anteil von 3,3 Prozent am deutschen Gewerbeimmobilieninvestmentmarkt. Noch vor drei Jahren habe der Anteil bei lediglich 1,5 Prozent gelegen.

Garantierter Bedarf

„Das Interesse der Investoren wird von der demografischen Entwicklung in Deutschland getragen, die nicht nur langfristige Konzepte ermöglicht, sondern auch einen steigenden Bedarf an Pflegeheimen garantiert“, sagt Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland. „Während die Spitzenrendite im ersten Quartal 2018 noch 5,00 Prozent betrug, notiert sie aufgrund des zunehmenden Investoreninteresses und der fortschreitenden Professionalisierung aktuell bei 4,80 Prozent – Tendenz weiter leicht fallend. Für das Gesamtjahr ist ein Investmentvolumen von deutlich über einer Milliarde Euro zu erwarten. Dies ist zwar wesentlich niedriger als im Ausnahmejahr 2016, dürfte jedoch über dem Investmentvolumen jedes anderen Jahres liegen.“

Der Anteil der Portfoliotransaktionen lag laut CBRE im ersten Halbjahr bei 68 Prozent, wobei mittlere Investitionsgrößen von zehn bis 20 Millionen Euro den größten Teil (circa 35 Prozent) der Transaktionen ausmachten. Aktivste Käufergruppe waren Immobilienaktiengesellschaften/REITS mit 56 Prozent, gefolgt von institutionellen Investoren wie Versicherungen und Pensionskassen mit 15 Prozent.

Belgische Investoren sehr aktiv

Vor allem das Interesse internationaler Investoren steigt laut CBRE weiter an. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich ihr Anteil fast verdreifacht. Speziell belgische Investoren waren sehr aktiv und stellten 52 Prozent des gesamten in Pflegeimmobilien investierten Kapitals. So habe etwa die belgische Confinimmo ein Portfolio mit 17 Senioren- und Pflegeheimen für 172 Millionen Euro erworben.

Neben Pflegeheimen und Seniorenzentren werden laut CBRE auch andere Gesundheitsimmobilien für Investoren zunehmend attraktiv. So habe etwa Primonial einen 50 Prozent-Anteil an einem Portfolio von MPT mit einem geschätzten Gesamtwert von 1,635 Milliarden Euro erworben, das vor allem aus Reha-Kliniken bestand und deswegen nicht dem Transaktionsvolumen der Pflegeimmobilien zuzuordnen ist. (bk)

JDC hat einen Partner für Sie

Jung, DMS & Cie. und WirtschaftsHaus haben eine Zusammenarbeit zum Thema Produktprüfung und Beratung von Pflegeimmobilien begonnen, die wir in 2017 vertiefen möchten, damit Sie und Ihre Kunden an dem direkten Erwerb von Pflegeimmobilien partizipieren können.

Heute laden wir Sie herzlich zum Online-Seminar des WirtschaftsHaus ein, damit Sie sich das Modell „Pflegeimmobilie als Kapitalanlage“ einmal genauer ansehen können.

Was Sie erwartet?

Vertriebsleiter, Lars Wagner informiert Sie aus erster Hand:

  • Wie Sie das Erfolgsmodell „Die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage“ im Tagesgeschäft nutzen ohne zum Immobilienprofi werden zu müssen
  • Wie Sie die Einwände Ihrer Interessenten behandeln und mit guten Argumenten überzeugen
  • Wie Sie pro Quartal fünfstellige Zusatzeinnahmen mit dem bewährten Sachwertvortrag, stornofrei erzielen
  • Lernen Sie das System WirtschaftsHaus kennen und die Vorteile bei der Pflegeimmobilien Vermittlung bezüglich Verfügbarkeit, Reservierung und Finanzierung
  • Zusätzlich erhalten Sie einen detaillierten Einblick in das Unternehmenskonzept

Termin:               Montag, der 20. August 2018 um 14 Uhr

Moderator:        Helmut Schulz-Jodexnis (JDC)

Referent:            Lars Wagner (WH)

Anmeldung:      https://www.anmelden.org/wirtschaftshaus_20_08_18

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!