Intelligente Vermögenstransfergestaltung mit Immobilienbeteiligungen

90

Die vermögendste Generation in der deutschen Geschichte verfügt heute (Stand 2019) neben Immobilien und sonstigen Vermögenswerten über ein Geldvermögen in Höhe von rund 6,6 Billionen Euro. Der ganz überwiegende Teil der Geldvermögen liegt auf Sparkonten, bei denen zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Zinseinnahmen erwirtschaftet werden. Bei einer Inflationsrate von 1,4 Prozent wie im vergangenen Jahr bedeutet das für die deutschen Sparer einen realen Vermögensverlust.

Ein zweites Thema brennt vielen vermögenden Bundesbürgern unter den Nägeln: Vermögen (insbesondere Geldvermögen), das sie an die nächste Generation in der Familie weiterreichen möchten. Und das ist nicht wenig: Fachleute erwarten in der nächsten Dekade ein Schenkungs- und Erbschaftsvolumen zwischen 2 bis 4 Billionen Euro.

Lachender Dritter bei diesen Vermögenstransfers ist der deutsche Fiskus, der mit über sieben Milliarden Euro Steuereinnahmen in den letzten Jahren partizipiert – und die Tendenz ist steigend.

Aber muss das zwingend sein? Können wir diese Steuerlast vermeiden oder minimieren? Angesichts der Vermögenssituation in Deutschland und der in den nächsten Jahren zu erwartenden hohen Welle von Vermögensübertragungen aufgrund von Erbfällen ist es sinnvoll, sich rechtzeitig Gedanken zu machen, wie mit intelligenten Vermögenstransfergestaltungen steuerlich vorteilhafte Wirkungen erreicht werden können.

Wir können Ihnen einen intelligenten, renditeorientierten Weg mit einer geeigneten Immobilienbeteiligung aufzeigen.

Gut gemanagte, konservativ konzipierte Sachwertinvestments gehören in jedes ausgewogen strukturierte Portfolio. Dabei erweisen sich langfristig vermietete Gewerbeimmobilien insbesondere aus der Anlageklasse der sog. „Großflächigen Handelsimmobilien“ als besonders gut geeignete Anlagen. Langfristige Festmietverträge mit bonitätsstarken Ankermietern und Objekte, die neben ihrer Standortqualität auch noch positive steuerliche Effekte für den Anleger bringen, stehen im Fokus des Interesses.

Die auf Handelsimmobilien spezialisierte Hahn Gruppe gilt für diese Anlageklasse mit ihrer über 35-jährigen Unternehmenshistorie und ihrer positiven Leistungsbilanz als einer der führenden Marktteilnehmer in Deutschland. Vielfach ausgezeichnet hat sie mit 185 aufgelegten Sachwertinvestments – davon 99 bereits wieder aufgelöst – ihre Kompetenz unter Beweis gestellt.