Nachgefragt in Corona-Zeiten: Heute mit den Antworten von hep

Anbieter von AIFs und Vermögensanlagen beantworten 7 Fragen

111

In ungewöhnlichen Zeiten wie diesen haben Anleger und Vertriebspartner viele Fragen. Insbesondere interessiert immer wieder die Frage des Einflusses von Corona-Maßnahmen auf die einzelnen Anbieter und Angebote. Jung, DMS & Cie. ist einigen Fragen nachgegangen und hat diese direkt an die Anbieter gestellt. Heute lesen Sie die Antworten von hep.

Wie wirkt sich die Corona Pandemie mit Ihren Einschränkungen auf Ihr Geschäftsmodell aus?

Unsere Investments profitieren dieser Tage davon, dass die Solarenergie zur kritischen Infrastruktur gehört und sich unsere Projektentwicklung, Bau und Betrieb von den Maßnahmen unbeeindruckt zeigen. Die Stromproduktion unserer Solarparks ist naturgemäß vollkommen unabhängig von der Krise und auf konstant hohem Level. Und gesetzlich geregelte Einspeisevergütungen sowie Stromabnahmeverträge mit Großunternehmen sichern die Abnahme und Vergütung des produzierten Stroms.

Der finanzielle Stresstest unter Annahme einer maximal negativen Ausprägung der Corona-Krise hat gezeigt: Unser Geschäftsmodell ist gut aufgestellt für die von Experten erwarteten 12 Monate strenger und limitierender Maßnahmen – und gegebenenfalls darüber hinaus.

Sehen Sie derzeit negative Einflüsse auf die laufenden oder in der Platzierung befindlichen Angebote? Haben Sie ggf. besondere Maßnahmen ergriffen?

Das Interesse an der Sachwertinvestition Solarpark ist ungebrochen. Dies zeigt sich sowohl in der aktuellen politischen Debatte zur Einführung grüner Konjunkturprogramme als auch in den nach wie vor starken Platzierungszahlen unserer Finanzprodukte. Die aktuelle, besondere Lage bringt mehr denn je – die entscheidende Stärke von hep zur Geltung – das ganzheitliche und damit krisenrobuste Geschäftsmodel. Für Investoren ist es ein Vorteil, dass bei hep alle Leistungen in einer Hand liegen. Der Betrieb der Solarparks ist krisenunabhängig, daher sind keine negativen Einflüsse zu sehen. Und auch im Bereich der Projektentwicklung sind derzeit keine Einschränkungen festzustellen.

Wir nehmen die aktuelle Corona-Situation zum Anlass, die ohnehin langfristig angestrebte Digitalisierung des Geschäftsmodells insbesondere im Bereich der Partner- und Kundenkommunikation zu beschleunigen.

Verzeichnen Sie derzeit eine langsamere oder stockende Platzierung?

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass das Interesse gestiegen ist; die erwartete Investitionszurückhaltung ist weitgehend ausgeblieben. Im Gegenteil: Wir haben zwar die letzten beiden Wochen weniger Zeichnungsscheine erhalten, die Durchschnittssumme war dafür signifikant höher. Gerade im semi-professionellen und professionellen Bereich sind die Anfragen merklich gestiegen.

Sollte der Vertrieb unter dem Einfluss der Corona Maßnahmen besondere Hinweise beim Kunden machen?

Aufgrund der gesteigerten Sensibilität stellen unserer Erfahrung nach viele Anleger von sich aus Fragen zu Corona und eventuellen Maßnahmen. Als transparentes Unternehmen haben wir unseren Vertriebspartnern, Anlegern und Geschäftspartnern Informationen in Form eines Q&As im Presse-Bereich unserer Website zur Verfügung gestellt und stehen wie sonst auch als Ansprechpartner zur Verfügung.

Welche Hilfsmittel kann der Vertrieb nutzen, wenn der Kunde Ihn derzeit nicht persönlich empfängt?

Durch die Corona-Maßnahmen wurde unser enger Kontakt zu unseren Kunden und Vertriebspartnern nicht unterbrochen. Zur Reduzierung der Infektionsgefahr verzichten wir zwar aktuell auf persönliche Treffen, jedoch haben wir gleichzeitig unser digitales Angebot verstärkt und erweitert.

Unsere Informationsmaterialien für den aktuellen Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1“ stehen auf unserer Webseite zur Verfügung. Die Beitrittsunterlagen sind digital beschreibbar. Und unsere KVG nimmt Beitritte bereits bei Vorlage der vollständigen Beitrittsunterlagen in digitaler Form an.

Bereits bestehende Angebote wie Online-Schulung, Kundenseminare und Video- und Telefonkonferenzen werden ausgebaut und können jederzeit von Vertriebspartnern angefordert werden. Gleichzeitig ist es unsere Aufgabe, zusätzliche digitale Kanäle zu eröffnen und weitere Inhalte in Bild und Ton aufzubereiten. Ein Vertriebspartnerportal ist in der Mache.

Was ist bei Ihrem Angebot besonders positiv hervorzuheben, was andere Anbieter nicht für sich in Anspruch nehmen können?

Seit über einem Jahrzehnt haben wir uns mit unserem Geschäftsmodell auf Solarenergie fokussiert und spezialisiert und mittlerweile ein Team von Experten in allen Bereichen aufgebaut. So gewährleisten wir in unseren Geschäftsprozessen Innovationskraft, Flexibilität und Agilität und sind mit unseren Produkten im Bereich Impact Investments, mit dem Kern der kritischen Infrastruktur sehr gut aufgestellt. Mit unserem Expertenteam haben wir eine internationale Expertise von der Projektentwicklung, über den Bau bis hin zum langfristigen Betrieb von Solarparks aufgebaut. Das Ergebnis dieser Expertise ist unsere durchweg positive Leistungsbilanz. Mit unseren Solarinvestments eröffnen wir unseren Anlegern die Möglichkeit in die größten und attraktivsten Solarmärkte der Welt zu investieren, die ansonsten institutionellen Investoren vorbehalten sind. Und er erhält diesen Zugang bereits mit einer Zeichnung eines unserer über mehrere Länder und Projekte diversifiziertes Portfoliofonds.

Über unsere eigene Projektentwicklung sind wir in der Lage für unsere Publikumsfonds hoch rentable Projekte anzukaufen, die am Markt so nicht zu bekommen sind. Aktuell werden Solarprojekte mit Renditen zwischen rd. 2 % bis 4 % p.a. gehandelt, die Rendite unseres Publikumsfonds „HEP-Solar Portfolio 1“ liegt bei 6 % p.a.. Auf Ebene der Zielfonds werden sogar Renditen von 7,3 % für das USA-Portfolio sowie von 7,5 % für das Japan-Portfolio angestrebt.

Eine weitere Besonderheit: in der Regel werden bei Solarparks die Grundstücke gepachtet; bei hep werden insbesondere in Japan die Grundstücke i.d.R. gekauft und sind Fondsvermögen.

Welche 3 Argumente sprechen in diesen Zeiten für Ihr Angebot und warum sollte der Anleger gerade jetzt bei Ihnen investieren?

Ein Anleger, der ein hep Investment tätigt, investiert krisenfest und weitgehend unabhängig vom Kapitalmarkt und unabhängig von anderen Anlageklassen. Er investiert sowohl ökologisch als auch ökonomisch nachhaltig und leistet einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduktion. Er fördert den weltweiten Ausbau der Erneuerbaren Energien und sichert sich dazu langfristig eine hohe und vor allem stabile Rendite.