Spezial-AIF „HEP – Solar Projektentwicklung VII“

Erfolgreiche Projektentwicklung

35
Bild: Andreas Gücklhorn/Unsplash

Hohe Rendite und kurze Zeiträume – Traumvorstellung eines jeden Investors. Doch es ist machbar, vor allem in der Projektentwicklung. Und dies gilt auch für Solar-Projekte. Bis heute kann hep auf mehr als zehn Jahre internationaler Projektentwicklung und zufriedene Investoren zurückblicken.

Mit dem Spezial-AIF „HEP – Solar Projektentwicklung VII“ bietet hep Ihnen und Ihren Investoren die Chance, heute von der Wachstumsdynamik und vor allem von den Renditechancen in der Entwicklung von Solarprojekten zu profitieren.

Der besondere Kick: hep öffnet Ihnen und Ihren Kunden die Tür zu den attraktivsten Märkten weltweit, sprich Standorte mit „viel Sonne“ und langfristig planbaren, und hoch attraktiven Stromerträgen. Sie wissen ja: je höher der Ertragswert eines Projektes desto höher auch der Wert der Projektrechte.

Schön zu wissen: Sie investieren nicht mehr in einen Blind-Pool. Inzwischen sind mehr als 21 Mio. Euro platziert, zwei Projekte konnten bereits erfolgreich veräußert werden. Aktuell umfasst das Portfolio mehr als zehn aussichtsreiche Projekte, von denen sich bereits zwei in der Verkaufsphase befinden.

Kleiner aber feiner Zusatznutzen: Ihre Kunden leisten einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduktion.

Highlights der Beteiligung

Investitionsgegenstand
Projektentwicklung
Märkte
USA, Japan, Deutschland, Kanada, Taiwan
Eigenkapital
bis zu EUR 60 Mio. Euro
Initiator
HEP Kapitalverwaltung AG
Laufzeit
5 Jahre
Mindestbeteiligung
EUR 200.000 zzgl. Agio

Die Investoren profitieren vor allem von hep´s Standortexpertise in den weltweit größten Solarmärkten, den USA, Japan und Deutschland. Insbesondere die Übernahmen der US-Töchter ReNew Petra und Peak Clean Energy, sowie die enge Kooperation mit dem US-amerikanischen Projektentwickler Solops verschafft hep’s Projektentwicklungsfonds exzellente Investmentchancen.

Wo liegen die Chancen
  • Ein stark wachsendes Marktfeld in den USA sind Community Solar Modelle – Gemeinschaftsprojekte mit Zukunft.
  • Die Zukunft von hep´s Energieversorgung und die Antwort auf Flächenverfügbarkeit bzw. Ausbaupotentiale liegt auch in Agrarphotovoltaik: Landwirtschaft und Photovoltaik: diese Kombination führt zu einer optimalen Ausnutzung der knappen Flächen und kann die Flächen sogar vor den negativen Folgen des Klimawandels schützen (Erosion, Wasserverbrauch reduzieren)
  • Photovoltaik-Markt Deutschland – der Markt am Wendepunkt: vom EEG-System zum Direktvermarktungssystem
Unser JDC Service

Schreiben Sie uns eine E-Mail an beteiligungen@jungdms.de, wenn Sie an einer Online-Präsentation interessiert sind oder nutzen Sie den folgenden E-Mail-Link.