Primus Valor erwirbt 467 Einheiten für Fonds Nr. 9 und Nr. 10

29
Elisenstraße, Chemnitz (Bild: Primus Valor)

Die Primus Valor Gruppe konnte kürzlich Immobilien über knapp 47 Mio. Euro für die Fonds Nr. 9 und Nr. 10 erwerben. Zum einen wurde ein Immobilienpaket mit 448 Wohneinheiten gekauft, das sich aufgrund des beträchtlichen Umfangs auf die aktuelle Emission “ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus” (ICD 10 R+) sowie den Vorgänger “ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus” (ICD 9 R+) fast zu gleichen Teilen aufspaltet. Zum anderen akquirierte der Fonds ICD 9 R+ eine separate Liegenschaft in Lünen für ca. 1,85 Mio. Euro.

Durch die genannten Ankäufe konnte Primus Valor Objekte in elf Städten, verteilt auf acht Bundesländer, erwerben, was die hohe Diversifikation der einzelnen Fonds-Portfolios weiter bestärkt und das ausfallbedingte Risiko minimiert.

ICD 10 R+: Erstes Teilportfolio für ca. 22 Mio. Euro

Für den Fonds ICD 10 R+ wurde ein Teilportfolio mit Liegenschaften in Lahr (Baden-Württemberg), Kassel (Hessen), Rendsburg (Schleswig-Holstein), Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) sowie in den Niedersächsischen Städten Alfeld und Bergen erworben. Für ca. 22 Mio. Euro konnten 176 Wohneinheiten mit insgesamt ca. 14.700 m² Wohnfläche sowie zahlreiche Stellplätze angekauft werden.

ICD 9 R+: Weiteres Teilportfolio über ebenfalls ca. 22 Mio. Euro

Mit dem zweiten Teilportfolio wurden ebenfalls für ca. 22 Mio. Euro Liegenschaften in Lünen (Nordrhein-Westfalen), Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern), Erfurt und Meiningen (Thüringen), Burgkirchen (Bayern) sowie erneut Kassel erworben, welche dem Immobilienportfolio des ICD 9 R+ zugeordnet werden. Neben über 100 Stellplätzen wurden hierbei 272 Wohneinheiten mit einer gesamten Wohnfläche von knapp 16.400 m² akquiriert.

Zusätzlicher Immobilienerwerb in Lünen für ICD 9 R+

Zufällig ebenfalls in Lünen gelegen, konnte das Fondsmanagement des ICD 9 R+ kurz vor Weihnachten noch einen weiteren Ankauf tätigen – das 1982 erbaute reine Wohngebäude in der Dorfstraße erstreckt sich über knapp 1.700 m² Grundstücksfläche und besitzt 19 Wohneinheiten mit gleicher Anzahl Tiefgaragen-Stellplätze.

ICD 10 R+ investiert Eigenkapital zeitnah und effizient

Aktuell hat der Fonds ICD 10 R+ nun nahezu das gesamte bisher eingeworbene Kommanditkapital bereits in Immobilien investieren können. Diese Effizienz kommt vor allem dem Anleger zugute, dessen Investition somit von Anfang an für ihn arbeitet, Mieteinnahmen generiert und für die Wert-Optimierung der Immobilien sorgt.

Eckdaten der aktuellen Beteiligung

Primus Valor ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus (ICD 10 R+)

  • Geschlossener Publikums-AIF
  • Kauf von Wohnimmobilien in deutschen Mittel- und Oberzentren
  • Miet- und Wertsteigerungen der Objekte durch aktive Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen geplant
  • Auszahlungen*: 4,0 % p.a. für 2021 und 5,0 % p.a. ab 2022
  • Prognostizierter Gesamtrückfluss inkl. Verkauf vor Steuer* von 143,79%** + Gewerbesteueranrechnung
  • Platzierungsphase bis zum 31.12.2020 (Option auf 31.12.2021)
  • Prognostizierte Laufzeit bis zum Ende des achten Jahres nach Beendigung der Platzierungsfrist; durch Gesellschafterbeschluss mit mehr als 50% der abgegebenen Stimmen Verlängerung um bis zu drei Jahre möglich
  • Mindesteinlage von EUR 10.000; Agio von 3 %
  • Prospektiertes Eigenkapital: EUR 80.000.000 (erhöht Dezember 2020)

* Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung
** inkl. Rückzahlung des eingesetzten Eigenkapitals; bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio; pro rata temporis auf das Jahr, in dem der Auszahlungsanspruch entsteht.

Unser JDC Service

Schreiben Sie uns eine E-Mail an xx, wenn Sie Verkaufsunterlagen zum Primus Valor ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus erhalten möchten oder an einer Online-Schulung interessiert sind. Oder nutzen Sie die folgenden E-Mail-Links.