Sicherheitskonzept bei Gold – oder wie lagert ein guter Anbieter

36
Bild: L'or AG

Immer wieder hört man in den Medien von unseriösen Anbietern für Goldanlagen, die Kundengelder nur zum Teil oder gar nicht in physisches Metall investiert haben. Bei anderen Anbietern ist im Vertragswerk zu lesen, dass sich das Gold auf Tresore in der ganzen Welt verteilt. Doch würden Sie als Kunde nicht auch gerne wissen, wo genau Ihr Gold gelagert ist? Investiert der Kunde nicht in einen Sachwert, damit er die Sicherheit im Hinterkopf hat, dass sich der Wert tatsächlich an dem für den Kunden bekannten Ort befindet?

Mit der L’or AG haben wir einen Partner für uns gewonnen, dem die Sicherheit der Kundeneinlagen ganz besonders wichtig ist. Das Sicherheitskonzept der L’or AG kann deutschlandweit als einmalig bezeichnet werden.

So werden die Edelmetalle der Anleger in einem ehemaligen Bundesbanktresor in Nienburg an der Weser gelagert. Dieser Tresor ist die am höchsten versicherte Anlage in Deutschland. Es handelt sich um eine eigene Tresoranlage, so dass eine unabhängige Lagerung, ohne Abhängigkeiten von Drittanbietern, gewährleistet ist.

Die Verwahrung wird in enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Sparkasse vorgenommen, welche als Schlüsselträgerin unbegrenzt verantwortlich und haftbar für das Vorhandensein der physischen Edelmetallbestände ist. Funktions- und Verantwortungstrennung sind klar definiert, so dass ihre Kunden jederzeit gut schlafen können.

Zusätzlich zu den Sicherheitsvorkehrungen bei der Lagerung, ist das Edelmetall gegen Raub und Einbruch-Diebstahl versichert – und zwar zu 100 Prozent auf Basis der aktuellen Kurse.

Wenn sich ihre Kunden trotzdem Sorgen darüber machen sollten, dass ihr Geld wirklich in Gold investiert wird, können Sie ihn beruhigen. Ein Steuerberater fungiert als Mittelverwendungskontrolleur. Er kontrolliert die vertragsgemäße Investition der Anlegergelder in das Edelmetall. Die Tätigkeit des Mittelverwendungskontrolleuers ist wiederum durch eine entsprechende berufsständische Haftpflichtversicherung abgesichert. Also auch an dieser Stelle maximale Sicherheit für die Anleger.

Es kann also mit Fug und Recht behauptet werden, dass das Konzept der L’or AG den Anlegern die maximale Sicherheit bei der Lagerung ihres Goldes garantiert.

Nachfolgend finden Sie ein Video über das Fort Knox an der Weser – den Bundesbanktresor der L’or AG.