Anfang November wurde der Referentenentwurf für die FinVermV vorgelegt. Bis zum 22. November hatten Vermittler- und Verbraucherschutzverbände Gelegenheit, dazu Stellung zu beziehen. An Kritik mangelt es nicht. JDC geht derweil in die Schulungsoffensive, um Sie auf die neuen Regeln vorzubereiten.

Was bei den Vermittlerverbänden durchwegs für Kritik sorgt, ist das im Entwurf vorgesehene sogenannte „Taping“: Künftig sollen laut der FinVermV alle externen und internen Gespräche, die sich auf Kundenaufträge beziehen, aufgezeichnet werden. Sowohl der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) als auch der Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) bewerten die Aufzeichnungspflichten kritisch. Sie würden für die Gewerbetreibenden mit hohem Aufwand und Kosten verbunden sein, ohne dass dadurch ein nennenswerter Vorteil für die Kunden erwachse.

Dennoch: Dass nach Umsetzung der europäischen MiFID II-Direktive im Januar nun die Fassung der neuen Verordnung über Finanzanlagenvermittlung im Entwurf vorliegt, ist für Vermittler erst einmal positiv, wird durch eine solche Verordnung für den Bereich der Vermittlung nach § 34f der Gewerbeordnung doch Rechtssicherheit geschaffen. Ob die FinVermV bereits zur kommenden Plenarsitzung des Bundesrates am 14. Dezember auf die Tagesordnung kommt, ist noch nicht sicher.

Bis dahin können Sie sich aber schon auf die neuen regulatorischen Anforderungen vorbereiten. Für zwei FinVermV-Onlineschulungen konnten wir die Kanzlei Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte PartmbB gewinnen.

Zuwendungen, Kostentransparenz, Zielmarkt, Aufzeichnungspflicht, Geeignetheitserklärung, Interessenskonflikte und Zeitrahmen – gewinnen Sie in rund 45 Minuten einen Überblick, welche Neuerungen die FinVermV bringt. Im Anschluss an die Onlineschulung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen. Melden Sie sich noch heute an!

Die Termine:

  • Dienstag, 4. Dezember 2018 um 10:00 Uhr
  • Dienstag, 11. Dezember 2018 um 10:00 Uhr

Ihr Referent:
Rechtsanwalt Urs Böckelmann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Partner der Kanzlei Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte PartmbB in München

Zur Anmeldung