FinVermV erneut verschoben – Zeit, sich auf das Taping vorzubereiten

397

Die Verabschiedung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) lässt weiter auf sich warten. Aktuell ist jetzt von der zweiten Jahreshälfte die Rede. Zeit also, sich auf das sogenannte Taping (Aufnahme von fernmündlichen Beratungsgesprächen) vorzubereiten.

Mit der erneuten Verschiebung der FinVermV auf die zweite Jahreshälfte haben Sie noch ein wenig Zeit, sich auf die mögliche kommende Verpflichtung zum Taping – der Aufnahme von fernmündlichen Beratungsgesprächen) vorzubereiten. Eine entsprechende Lösung bietet hierfür unser spezieller Service. JDC unterstützt Sie hinsichtlich der neuen FinVermV-Regulierung mit unserem MiFID Recorder.

Mit dieser etablierten und zertifizierten Lösung werden Sie spielend den neuen regulatorischen Anforderungen hinsichtlich Taping gerecht. Der JDC MiFID Recorder ist bereits seit Längerem im JDC Haftungsdach erfolgreich im Einsatz und bringt für Sie als Nutzer keinen zusätzlichen Administrations-, Implementierungs- oder Wartungsaufwand mit sich.

Der MiFID Recorder ist Ihr optimales operatives und technisches Tool, um die wesentliche Auslagerung der Telefonaufzeichnung prüfungssicher und konsequent FinVermV-konform abzubilden. Den MiFID Recorder gibt es übrigens auch als App für Ihr Smartphone. Damit sind Sie rechtlich auch dann auf der sicheren Seite, wenn Ihr Kunde Sie unterwegs anruft, und sich das Gespräch als aufzeichnungspflichtig herausstellt.

Weiter Informationen und erforderlichen Unterlagen erhalten Sie beim JDC Serviceteam:
T: +49 611 3353-500
service@jungdms.de