FINE FOLIO Vermögensverwaltung jetzt mit drei neuen Strategien

189

Standardisierte Vermögensverwaltungen finden zunehmend Verbreitung, insbesondere vor dem Hintergrund der Pläne der Bundesregierung, 34f-Berater unter die Aufsicht der BaFin zu stellen. Als Antwort darauf baut Jung, DMS & Cie. seine Vermögensverwaltungslösung FINE FOLIO weiter aus.

Neben den bereits Anfang 2015, als einer der ersten auf den Markt gebrachten FINE FOLIO-ETF-Stabilitäts-Strategien können JDC-Vertriebspartner ihren Kunden jetzt auch Vermögensverwaltungslösungen für die Anlagetrends „Nachhaltigkeit“, „Einkommen“ und „Deutschland“ anbieten.

Um diese interessanten Anlagetrends professionell abzubilden, konnte Jung, DMS & Cie. die prominenten Anlageberater Amundi (Nachhaltigkeit), AllianceBernstein (Einkommen) und DWS (Deutschland) als starke Partner gewinnen.

Unter dem Label FINE FOLIO kooperiert die JDC-Tochter BB-Wertpapierverwaltungs-Gesellschaft mbH (BBWV) aus Augsburg als Vermögensverwalter mit diesen renommierten Drittfondsmanagern, deren Anlagevorschläge die BBWV nach Prüfung der Anlagegrundsätze für die Kunden der Berater umsetzt. Die Umsetzung der jeweiligen Anlagestrategien erfolgt mit aktiv gemanagten Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs). Depotbank für die jeweiligen Vermögensverwaltungen ist die Augsburger Aktienbank.

Jung, DMS & Cie. wird die FINE FOLIO Produktfamilie zeitnah weiter ausbauen. Für die geplanten Anlagestrategien ‚Stiftungen‘ und ‚Emerging Markets‘ konnten weitere renommierte Anlageexperten von Berenberg und Franklin Templeton gewonnen werden.