Jeder Dritte lässt sich durch das Angebot nachhaltiger Policen bei der Wahl der Versicherung beeinflussen

21
Bild: Visual Stories || Micheile/Unsplash

Bearingpoint hat ein Stimmungsbarometer zu nachhaltigen Versicherungslösungen veröffentlicht. Demnach meint die große Mehrheit der Deutschen, dass Versicherer mit ihren Produkten nachhaltiges Verhalten fördern sollten. Jeder Dritte lässt sich durch das Angebot nachhaltiger Policen bei der Wahl der Versicherung beeinflussen. Allerdings will mehr als die Hälfte der Befragten keine niedrigere Rendite in Kauf nehmen. Die meisten möchten, dass der Staat die Spielregeln bestimmt.

Den Begriff Nachhaltigkeit kennen 88 Prozent der Deutschen und wissen, was er bedeutet. Das zeigt das aktuelle Stimmungsbarometer zum Thema „Sustainable Insurance“ der Bearingpoint GmbH. Das Management- und Technologie-Beratungsunternehmen stellt fest: „Nachhaltigkeit ist schon längst kein Nischenthema mehr.“

Für das Meinungsbild wurden Mitte Juni insgesamt 2.040 Personen online von der Yougov Deutschland GmbH befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind nach eigenen Angaben repräsentativ für die Bevölkerung ab 18 Jahren.

Die große Mehrheit erwartet Engagement beim Thema Nachhaltigkeit.

Vollständigen Artikel auf versicherungsjournal.de lesen