Pflegekosten explodieren – Zusatzversicherung immer wichtiger

103
Bild: cocoparisienne/Pixabay

Am 12. Mai ist Tag der Pflege. Ein guter Anlass, über die finanzielle Absicherung bei einem Pflegefall nachzudenken. Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nicht alle Kosten ab – und diese steigen unaufhörlich. Um Versorgungslücken zu vermeiden, wird eine Zusatzversicherung immer wichtiger.

Die Wahrscheinlichkeit, im Alter zwischen 70 und 74 Jahren zu einem Pflegefall zu werden, liegt laut Bundesgesundheitsministerium bei sieben Prozent. Das klingt zuerst einmal nach einem relativ gerin-gen Zukunftsrisiko, doch Zahlen des Bundesgesundheitsministerium zeigen, dass Pflegefälle rasant zunehmen.

So erhielten Ende 2021 rund 4,6 Millionen Menschen Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung. Im Vergleich zu 2016 ist die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland um fast 70 Prozent gestiegen – und die Pflegekosten steigen mit. Schon jetzt schätzt die Verbraucherzentrale den Eigenanteil bei der ambulanten Pflege in der Pflegestufe 1 auf monatlich 125 Euro und in der Pflegestufe 5 auf durchschnittlich 2200 Euro.

Wenn Pflegebedürftige in einem Heim betreut werden müssen, kann das für sie und deren Angehörige schnell zu einem finanziellen Problem werden, denn der Eigenanteil an den gesamten Pflegekosten explodiert. Im Januar 2022 mussten Pflegebedürftige für eine Heimunterbringung laut Zahlen des Verbands der Ersatzkassen bereits 2179 Euro aus der eigenen Tasche zahlen. Seit 2018 sind die Zuzahlungen damit um fast 25 Prozent gestiegen.

Für diese Kosten reicht die eigene Rente schon lange nicht mehr. Laut Deutscher Rentenversicherung betrug Mitte 2021 die durchschnittliche Standardrente gut 1500 Euro und liegt damit deutlich unter dem durchschnittlichen Eigenanteil für einen Heimplatz.

Aufgrund dieser Zahlen wird eine Pflegezusatzversicherung immer wichtiger, um im Fall des Falles Versorgungslücken zu vermeiden. Wie groß diese unter Umständen sind, können Sie Ihren Kunden mit unserem Pflege-Lückenrechner zeigen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Bereich Versicherungen / Vertriebsunterstützung in der World of Finance, die Sie über unser iCRMweb erreichen, oder im direkt iCRM-Bereich Tools.