Sie würden gerne etwas Sinnvolles für ihre Enkel und Patenkinder tun.

Doch häufig nehmen Großeltern und Paten davon Abstand. Denn für einen Abschluss ist das Einverständnis oder die Unterschrift der Eltern notwendig.

Diese Hürde hat die Basler Lebensversicherungs-AG beseitigt:

Basler KinderVorsorge

Die Basler KinderVorsorge geht ganz ohne Unterschrift des gesetzlichen Vertreters. Das heißt für Sie weniger Formalien und mehr Zeit für die Beratung. Und dabei geht es ohnehin hoch emotional zu. Denn die Zukunft der Kleinen liegt nicht nur den Eltern, sondern eben auch Großeltern und Paten besonders am Herzen.

Drei Gründe für die Basler KinderVorsorge
  1. Sie sichern sich damit bereits heute Ihre Kunden von morgen.
  2. Sie nutzen einen positiven Gesprächseinstieg, denn Eltern und Verwandte wollen für den Nachwuchs nur das Beste.
  3. Sie erreichen nicht nur die Kinder, sondern bekommen auch Zugang zu Großeltern und Paten, die sehr gut zu ihrer eigenen Vorsorge beraten werden können.

Die Basler KinderVorsorge ist das ideale Konzept zur Neukundengewinnung, mit dem Makler gleichzeitig ihren Bestand verjüngen können.

Christian Schwarz
Vertriebsdirektor Key Account Süd, Basler Vertriebsservice AG

Im Abschluss unkompliziert, in der Anwendung vielfältig.

Eltern müssen nicht alles regeln. Sie sollen Möglichkeiten schaffen!

Die Basler KinderVorsorge kann so unkompliziert abgeschlossen werden und ist so vielfältig. Ob als Ausbildungs- und Altersvorsorge oder als BU-Anwartschaft ohne Gesundheitsprüfung. Integrieren Sie sie „verkäuferisch“ in einen Baukasten und bieten Sie Lösungen, z. B. für Kapitalaufbau, BU-Absicherung, Unfallschutz und Krankzusatzversicherung. So erhält jedes Kind sein ganz individuelles Vorsorgekonzept.

Das Beste: Die Einzelkomponenten des „Patenkonzeptes“ können auf mehrere Kunden aufgeteilt werden. Der Opa zahlt für den Kapitalaufbau und die Patentante übernimmt die BU-Absicherung. Zudem ist die Kapitalanlage höchst flexibel. Wenn der Opa zum Beispiel sehr konservativ anlegt, kann das Kind später ohne Weiteres in eine höhere Fondsanlage wechseln. Und mit dem BU-Baustein ohne Gesundheitsprüfung wird schon in jungen Jahren eine Anwartschaft für den Fall der Fälle aufgebaut.

Links zum Thema