BUmodern – neue Maßstäbe in der Arbeitskraftabsicherung

21
Bild: Volkswohl Bund

BUmodern – unter diesem Begriff finden unabhängige Vermittler jetzt einen Berufsunfähigkeitsschutz, der in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe in der Arbeitskraftabsicherung setzt. Damit beweist der Dortmunder Maklerversicherer erneut, dass er in diesem Jahr von ntv die Auszeichnung als „Deutschlands beste Versicherung“ in der Kategorie Arbeitskraftabsicherung erhalten hat. Nachfolgend die wichtigsten Neuerungen.

Neu: Top-Akademiker-Klasse und zwei weitere Schülerklassen

Neu eingeführt wurden eine neue Top-Akademiker-Klasse und zwei weitere Schülerklassen. Die neue Berufsgruppe „A0“ ermöglicht für viele akademische Berufe noch günstigere Prämien. Auch viele Facharbeiter profitieren von einem umfassend neu geordneten Berufskatalog. Insgesamt sind jetzt rund 350 Berufe preislich besser gestellt. Zusätzlich wurden rund 100 gänzlich neue Berufe aufgenommen, darunter zum Beispiel Blogger, YouTuber und Drohnenpiloten.

Differenzierung nach Nichtrauchern/Rauchern über alle Berufsklassen

Durch eine Differenzierung nach Nichtrauchern/Rauchern über alle Berufsklassen ergeben sich nun für viele Kunden deutlich günstigere Prämien. So zahlt ein Informatiker mit Studium, der mindestens 80 Prozent im Büro arbeitet (30 Jahre, Endalter 67, Nichtraucher), für 1.000 Euro Berufsunfähigkeitsrente jetzt einen monatlichen Nettobeitrag von nur 34,19 Euro.

Berufswechselprüfung ohne Mehrbeitrag für alle Berufe

Weiterhin ist bei BUmodern eine Berufswechselprüfung ohne Mehrbeitrag für alle Berufe in den Bedingungen integriert. So haben Versicherte die Möglichkeit, Beiträge zu sparen, wenn ihre neue Berufstätigkeit eine günstigere Berufseinstufung zulassen würde. Der Anspruch darauf ist ohne Mehrkosten im Vertrag enthalten und ist nicht mit einer erneuten Gesundheitsprüfung verbunden. Das ist zurzeit einmalig am Markt.

Bild: Volkswohl Bund
Neue Teilzeitregel

Wie flexibel BUmodern sich an die Lebenswirklichkeit der Kunden anpasst, zeigt auch die neue Teilzeitregel: Wer in der Elternzeit, zur Pflege eines Angehörigen oder wegen Kurzarbeit seine Arbeitszeit vorübergehend reduziert, kann sich darauf verlassen, dass ein BU-Leistungsantrag in dieser Zeit so geprüft wird, als würde er Vollzeit arbeiten. Wer möchte, kann in solchen Fällen auch seine vereinbarte BU-Rente senken und Beiträge sparen. Wenn der Kunde später wieder mehr arbeitet, kann er die Rente erhöhen – und das ebenfalls ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Schutz bei Arbeitsunfähigkeit (AU) jetzt umfangreicher

Auch der Schutz bei Arbeitsunfähigkeit (AU) ist umfangreicher geworden: Wer diesen Baustein wählt, erhält eine Leistung in Höhe der BU-Rente, wenn er drei Monate krank geschrieben ist und zugleich eine Prognose für weitere drei Krankheitsmonate erhält. Diese AU-Leistung fließt jetzt bis zu 36 Monate lang – also doppelt so lange wie bisher.

Gesundheitsprüfung einfacher, übersichtlicher und transparenter

Gesundheitsprüfung noch einfacher: Mit BUmodern wird auch die Beratung komfortabler. Denn auch die Gesundheitsfragen sind neu strukturiert und damit noch einfacher, übersichtlicher und transparenter. Außerdem wurde bei vielen Gesundheitsfragen der Abfragezeitraum verkürzt.

Sie können die BUmodern ab sofort über Franke & Bornberg und Morgen & Morgen berechnen und für ihre Kunden abschließen.

Weitere Informationen

Gerne hilft Ihnen auch Ihr bekannter VOLKSWOHL BUND-Maklerbetreuer vor Ort weiter.

Der VOLKSWOHL BUND ist auch in der BU-Empfehlung von Jung, DMS & Cie. in einigen Berufsgruppen vertreten: