Ein Drittel der Deutschen will früher in Rente

84
Bild: Adam Thomas/Unsplash

Während die Politik darüber diskutiert, wie man den Menschen ein höheres Renteneintrittsalter schmackhaft machen könnte, denken immer mehr Deutsche darüber nach, sich früher vom Berufsleben zu verabschieden. Die Finanzierung des Vorruhestands sollte aber genau geplant werden.

Die Frührente stößt in Deutschland auf immer größere Beliebtheit. So wollen laut einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov 32 Prozent der Berufstätigen schon vor dem gesetzlichen Rentenalter in den wohlverdienten Ruhestand gehen – auch, wenn sie dabei einen Abschlag akzeptieren müssen. Dieser Abschlag beträgt zwar „nur“ 0,3 Prozent im Monat, aber das summiert sich.

Wer beispielsweise mit 63 Jahren in Rente gehen möchte, aber eigentlich bis 67 arbeiten müsste, muss mit einem Abschlag von maximal 14,4 Prozent rechnen (0,3 Prozent x 48 Monate). Bezogen auf die durchschnittliche Standardrente, die für die alten Bundesländer aktuell bei rund 1539 Euro brutto liegt, wären das monatlich rund 221 Euro weniger Rente. Das aber dann ein ganzes Leben lang.

Bei der Planung, wie diese Lücke zwischen gesetzlicher Rente und Frührente finanziert werden soll, gehen die Meinungen laut Yougov-Umfrage auseinander. So gaben 47 Prozent der Befragten an, dass sie in regelmäßigen Abständen einen Teil ihres Gehalts in eine private Altersvorsorge investieren. 32 Prozent legen das Geld fürs Alter aufs Sparkonto, was bei den Zinsen eigentlich keine gute Idee ist.

Und 36 Prozent der Befragten nutzen die betriebliche Altersvorsorge, um im Alter abgesichert zu sein, wobei die Nutzung einer bAV stark vom Alter abhängt. Von den 18- bis 24-Jährigen nehmen nur 24 Prozent diese Möglichkeit in Anspruch, bei den 45- bis 54-Jährigen sind es mit 41 Prozent schon fast doppelt so viele.

Wenn sich auch Ihre Kunden mit einer betrieblichen Altersvorsorgelösung ein finanzielles Polster für den Vorruhestand ansparen möchten, bieten wir Ihnen demnächst mit unserer Vorsorgeplattform Plug.InSurance ein perfektes Beratertool. Mehr Infos unter www.pluginsurance.de.