Bäcker haben ein sehr positives Image in der Bevölkerung. Trotzdem ist die Zahl der kleinen Betriebe in den vergangenen Jahren gesunken, während die Zahl der Verkaufsstellen stieg. Das heißt im Klartext: Es gibt immer weniger kleine regionale Bäckereien mit Backstube und Verkaufsraum.

Herausforderungen für das Bäcker-Handwerk

Am handwerklichen Können oder der Qualität der Produkte liegt es nach Einschätzung von Experten nicht: Es gebe viele erfolgreiche Betriebe – auch kleinere. Dennoch müssen die für den Erfolg etwas tun und sich gegen die günstigen Angebote der Discounter durchsetzen. Zudem zeichne sich mit dem Außer-Haus-Verzehr ein weiterer Trend ab: Premium-Backwaren in möglichst ansprechenden Läden, Kaffee zum Mitnehmen, Zubereitung von kleinen Snacks. „Bäcker werden immer mehr zu Gastronomen.“ Darauf stellen sich die Betriebe ein. Viele Bäcker haben ihren eigenen Weg gefunden, mit dem veränderten Kundenverhalten umzugehen.

Vollständiger Artikel auf maklerportal.signal-iduna.de