Krankheits-Schutzbrief mit vielfältigen Neuerungen

Ab sofort werden sowohl der Krankheits-Schutzbrief als auch der Erweiterte Krankheits-Schutzbrief unserer irischen Schwesterngesellschaft Zurich Life Assurance plc. für Ihre Kunden noch attraktiver. Das Beste hierbei: Sämtliche Verbesserungen sind für Ihre Kunden prämienneutral.

Die Neuerungen im Überblick:
  • Aufnahme zusätzlicher Leistungsauslöser – Mit nun insgesamt 75 versicherten Erkrankungen bietet Zurich eine der umfassendsten Absicherungen im deutschen Markt
    • Neu sind bei den Erkrankungen, die eine Vollleistung auslösen, die Medikamentenresistente Epilepsie, Myasthenia gravis, Interstitielle Lungenerkrankungen, Kurzdarmsyndrom, Schwere Sepsis und Primär sklerosierende Cholangitis.
    • Bei den Erkrankungen, die eine Teilleistung von bis zu 25.000 EUR auslösen, wurden Herzinsuffizienz und Spinale arteriovenöse Malformation neu aufgenommen.
  • Reduzierung des Überlebenszeitraums im Krankheits-Schutzbrief von 14 auf 10 Tage
  • Zusätzliche Booster-Zahlung – Für ausgewählte Erkrankungen, mit nachhaltig lebensveränderndem Charakter, erhöht sich die gültige Versicherungssumme für schwere Erkrankungen auf 200 Prozent (um maximal 40.000 EUR). Für den Kunden ist die automatisch mitversicherte Booster-Zahlung kostenlos.
  • Erweiterung der kostenlosen Kindermitversicherung – Kinder sind bei beiden Produktlösungen kostenlos mitversichert, und das u.U. bis zum Alter von 25 Jahren (bisher 21 Jahre). Für den Fall einer schweren Erkrankung werden 50 Prozent der Versicherungssumme (maximal 35.000 EUR), bei Teilleistungen 12.500 EUR ausgezahlt. Für den Fall des Ablebens werden nun 7.000 EUR (bisher 5.000 EUR) gezahlt.
  • Neu und in dieser Form einzigartig am deutschen Markt ist der kostenlose Versicherungsschutz ab Geburt bei Hydrozephalus („Wasserkopf“), Spina Bifida („offener Rücken“). Muskeldystrophie, infantiler Zerebralparese (angeborene Kinderlähmung) sowie Verätzungen der Speiseröhre.
  • Erleichterungen bei der Antragstellung – Ab sofort verzichtet Zurich Life auf den HIV-Test und das Belastungs-EKG wird durch den Pro BNP-Wert mittels Blutabnahme ersetzt.
Wettbewerb

Gute Argumente, weshalb der Krankheits-Schutzbrief auch im Wettbewerb keinen Vergleich scheuen muss, können Sie ebenfalls der Anlage 1 entnehmen. Insbesondere profitieren Ihre Kunden weiterhin von garantierten Beiträgen bei garantierter Versicherungssumme über die gesamte Laufzeit des Vertrages, ohne Verteuerungsrisiko bei gleichzeitig verbessertem Leistungsspektrum.

Verkaufshilfen

Nutzen Sie für die Beratung Ihrer Kunden eine Vielzahl von Verkaufsunterlagen, auf dem üblichen Wege, z.B. hier im Maklerweb inn der Dokumentenbibliothek verfügbar sind, wie:

Berechnung/ Beantragung

Die aktualisierten Tarife sind wie gewohnt über den Eagle Star Rechner im irischen Extranet berechenbar. Dort oder folgend hinterlegt finden Sie auch den aktualisierten Antrag. Bitte nutzen Sie wie gewohnt die Online-Einreichung.

Antrag Eagle Star Krankheits-Schutzbrief (PDF)

Umgang mit Bestand

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass sämtliche Verbesserungen für das Neugeschäft, nicht jedoch für Bestandskunden gelten. Bei Rückfragen steht Ihnen Ihre zuständige Betreuungskraft vor Ort gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Krankheits-Schutzbrief!