– Update 11. September, 10:23 Uhr –

Da es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Rückfragen zum Thema pushTAN gekommen ist, haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Themen zur Nutzung und Umstellung auf das pushTAN-Verfahren sowie zur weiteren Nutzung des iTAN Verfahrens in Form eines FAQs zusammengefasst.

Grundsätzlich haben Sie als Vermittler die Möglichkeit weiterhin Ihren iTAN-Zugang uneingeschränkt zu nutzen. Es ist nicht zwingend erforderlich auf das pushTAN-Verfahren umzustellen. Sollten Sie trotzdem umstellen wollen, benötigen Sie lediglich Ihre PIN. Eine zusätzliche pushTAN-Eingabe (SCA) bei Login ist für den Vermittlerzugang nicht erforderlich.

Wichtiger Hinweis für Ihre Kunden

Für Ihre Kunden gilt, wer nicht auf das pushTAN-Verfahren umstellt, kann Transaktionen innerhalb von Depots nach wie vor ausführen und auch den Infomanager vollumfänglich nutzen. Lediglich das Geldkonto ist ab dem 14.09.2019, sofern keine Umstellung auf das pushTAN-Verfahren vorgenommen wird, nicht mehr sichtbar. Somit sind keine Überweisungen mehr möglich.

PSD II: pushTAN-APP ab sofort verfügbar

Im Google Playstore und im iOS-App-Store steht Ihnen ab sofort die pushTAN-App der Fondsdepot Bank zur Verfügung. Sie und Ihre Kunden haben jetzt die Möglichkeit, das neue pushTAN-Verfahren im Banking Portal zu aktivieren.

Nach Anmeldung mit Ihrer bekannten Zugangsnummer und Ihrer PIN im Portal der Fondsdepot Bank, erhalten Sie ein Hinweisfenster mit wichtigen Informationen zur Ablösung des bisherigen iTAN-Verfahrens.

Mit Klick auf „pushTAN-Verfahren aktivieren“ werden Sie aufgefordert, ein mobiles Endgerät durch Vergabe eines Namens hinzuzufügen.

Durch Bestätigung der Eingabe wird der Versand des Aktivierungscodes ausgelöst. Innerhalb von fünf Werktagen erhalten Sie diesen per Post.

Weitere Informationen vor der Aktivierung?

Schauen Sie sich den folgenden, kurzen Informationsfilm an oder besuchen Sie die FAQ-Seite der Fondsdepot Bank.