Aufgrund des Geldwäschegesetzes (GwG) sind wir verpflichtet, in regelmäßigen Abständen die Aktualität der uns vorliegenden Kundendaten zu prüfen. Wir werden daher in den nächsten Tagen einige unserer gemeinsamen Kunden anschreiben und sie bitten, ihre persönlichen Daten, die im Anschreiben angedruckt sind, auf deren Richtigkeit zu prüfen.

Abhängig von der individuellen Risikoeinstufung nach Geldwäschegesetz (z. B. Wohnsitz in einem „Hochrisikoland„), benötigen wir von einigen Kunden zwingend eine Rückmeldung bis 31.12.2019 mit dem entsprechenden Antwortbogen.

Diese Kunden erhalten ihr Anschreiben per Post

Bei Kunden mit mittlerer bis geringer Risikoeinstufung wird keine Rückmeldung benötigt, sofern die Daten korrekt und aktuell sind. Sollten die Daten dieser Kunden nicht aktuell sein, bitten wir ebenfalls um eine Rückmeldung bis 31.12.2019.

Diese Anschreiben werden den Kunden ins ePostfach im Online-Banking eingestellt

Falls sich bei juristischen Personen die wirtschaftlich Berechtigten geändert haben, bitten wir zudem um Rücksendung des beigefügten Formulars „Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten, zur Feststellung der steuerlichen Ansässigkeit und Klärung der Eigenschaft US-Person“.

Gerne teilen wir Ihnen auf Anfrage mit, welche Ihrer Kunden betroffen sind. Fragen beantworten Ihnen gerne die Ihnen bekannten Ansprechpartner.