1. Basisrenten Webinare des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP)

Alles was Sie schon immer über die Basisrente wissen wollten – und wie Sie die richtigen Zielgruppen und Argumente für Ihre Beratung finden. Informieren Sie sich produktneutral und kompetent über die Möglichkeiten der Basisrente und melden Sie sich gleich zu einem der 4 Webinare mit Herrn Prof. Michael Hauer vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) an!

Termine: 15. Mai, 26. Juni, 10. November und 20. November

Hier anmelden

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

2. Neue Webinare zur DWS BasisRente Komfort

Als hilfreiche Ergänzung zu den Webinaren des IVFP stellen wir Ihnen alle Produkteigenschaften der DWS BasisRente Komfort vor, welche Zielkunden Sie damit ansprechen können und welche Vertriebsansätze erfolgversprechend sind. Lernen Sie alle Vorteile der DWS BasisRente Komfort kennen und melden Sie sich gleich zu einem der vier folgenden Termine an. Unsere Online-Schulungen werden geleitet von Thomas Piltz, DWS Vertriebsdirektor sowie von Matthias Dedio aus dem Team DWS Altersvorsorge und Vermögensaufbau.

Termine: 26. Mai, 3. Juli, 13. November und 27. November

Hier anmelden

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

3. Update der Beratungssoftware DWS PowerInside im Juni

Im Laufe des Monats Juni werden wird es ein Update unserer Angebotssoftware „DWS Power Inside“ geben. Hierbei werden wir verschiedene Unterlagen im Dokumenten Center aktualisieren, sowie kleinere Ergänzungen im Produktinformationsblatt vornehmen. Bitte aktualisieren Sie Ihre Angebotssoftware, sobald Sie im Juni innerhalb der Anwendung einen entsprechenden Hinweis erhalten. Sollte das Update nicht automatisch erfolgen, nutzen Sie bitte die Funktion „Nach Update suchen“ im Reiter „DWS PowerInside“ links oben in der Startmaske. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

4. Status zum Versand der Jahresdepotabrechnung 2019

Der Versand der Jahresdepotabrechnungen für die Altersvorsorgeverträge wie Riester, BasisRente und Vermögenssparplan (T-Depots) ist planmäßig abgeschlossen und alle elektronischen JDAs sind in den jeweiligen Postboxen eingestellt.

Die Jahresdepotabrechnungen wurden in die jeweilige Kundenakte in das Vermittlerportal DWS Partner@web eingestellt, wo Sie sich einen Überblick über die Kundendepots verschaffen können.

Weitere Informationen zur Jahresdepotabrechnung und Musterdokumente

Hinweis: Automatische Anbieter-Meldung der gezahlten AltersvorsorgebeiträgeDie elektronischen Meldungen für die Beitragszahlungen 2019 für die DWS Riester- und BasisRenten-Verträge an die Zentrale Zulagenstelle (ZfA) sind abgeschlossen.
Alle Anbieter sind ab dem Jahr 2020 verpflichtet, alle gezahlten Altersvorsorgebeiträge an die Finanzbehörden zu melden – auch ohne ausdrückliche Zustimmung der Kunden.
Kunden, die keinen Sonderausgabenabzug geltend machen möchten (z. B. beim ungeförderten Riestersparen mit einem DWS Vermögenssparplan Premium) müssen dies aktiv in ihrer Steuererklärung in der Anlage AV angeben. Bitte kreuzen Sie dazu in Ihrer Steuererklärung das entsprechende Feld an (siehe Beispiel unten). Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen, dann wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater oder Steuerhilfeverein. Wir als Anbieter können Sie hierbei leider nicht unterstützen.

  • Die Anbieternummer der DWS lautet: 0202000022
  • Die Zertifizierungsnummer unserer Produkte lauten: DWS TopRente 000305, DWS RiesterRente Premium:003837, DWS Vermögenssparplan Premium: 003837
5. Auszahlphasenangebote jetzt im Partner@web sichtbar

Ab sofort können Sie die Auszahlphasenangebote Ihrer Kunden in dem Vermittlerportal DWS Partner@web in der Kundenakte unter Verfügbare Dokumente als Standardisierte Ausgangspost einsehen. Hinweis: Es ist immer das Poststück direkt nach dem Posttyp Auszahlungsphase Angebot (siehe Bild unten).

6. ZfA – Das Überprüfungsverfahren für 2019 läuft

Die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) geht bei der Bewilligung der Zulagen immer von korrekten Angaben des Zulageberechtigten Kunden aus. Diese Angaben werden dann im Nachhinein überprüft. Ist die Zulage aufgrund der Ergebnisse des Überprüfungsverfahrens zu Unrecht gewährt oder in unzutreffender Höhe ausgezahlt worden, fordert die ZfA die zu Unrecht erhaltenen Zulagen zurück.
Die ZfA wird in der KW 20 das Überprüfungsverfahren für das Beitragsjahr 2019 und für die noch nicht geprüften Zulagekonten aus den Beitragsjahren 2017 / 2018 anstoßen. Beginnen wird die ZfA dabei mit den Beitragsjahren 2017 / 2018. Die Prüfung des Beitragsjahres 2019 startet dann am 01.07.2020.