Mit dem Depotauszug zum 30.6.2020, den wir in der zweiten Juliwoche versenden werden, erhalten die Kunden eine Anpassung der FFB Geschäftsbedingungen.

Die Depotkunden können diesem Änderungsangebot zustimmen oder es ablehnen. Ihre Zustimmung gilt als erteilt, sofern sie diesem nicht innerhalb von zwei Monaten (spätestens bis 15.09.2020) in Textform widersprechen. Bis dahin können sie auch den Depotvertrag ohne Einhaltung einer Frist und kostenfrei kündigen.

Für die Bearbeitung einer Kündigung stellen wir selbstverständlich keine Kosten in Rechnung. Fällige Entgelte, wie beispielsweise das Depotführungsentgelt, fallen unabhängig von dem Sonderkündigungsrecht an.

Im Übrigen gilt das Sonderkündigungsrecht nur für den Depotvertrag. Auf etwaige produktspezifische Kündigungsfristen wie beispielsweise bei offenen Immobilienfonds hat diese Regelung keine Auswirkungen. Die Kunden brauchen nichts zu tun, wenn sie mit diesen Änderungen einverstanden sind.

Die wesentlichen Änderungen
  • Wegfall der ATC (fondsspezifische Additional Trading Costs) bei ETFs
  • Einführung eines Verwahrentgelts von 0,5 % p.a. auf Bankguthaben, die 100.000 Euro übersteigen
  • Auswirkungen der Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19 % auf 16 % auf die verschiedenen Entgelte
Downloads