Das derzeitige Marktumfeld macht Anleihenanleger nervös. Extrem niedrige Renditen machen es schwer, ausreichendes Anlageeinkommen und Ertragschancen zu finden. Das Wirtschaftswachstum erholt sich von seinem Einbruch im Jahr 2020, aber der Pfad der Erholung ist ungewiss. Massive fiskalische Anreize könnten die Inflation wieder anheizen, ein seit Langem schlummerndes Risiko, mit dem die Anleger nur schwer umgehen können. Und das wieder anziehende Wachstum hat zu steigenden Renditen geführt – was ironischerweise eher zu den Ängsten der renditehungrigen Anleger beiträgt, als sie zu lindern.

Zum Artikel