Die USA haben sich in den vergangenen Monaten an die Spitze der weltweiten Konjunkturerholung gesetzt. Biden statt Trump. Impfrekorde statt Corona-Leugner. Gute Wirtschaftszahlen statt Depression. So erleben wir gerade eine wieder erstarkte USA.

Doch wie geht’s weiter? Die Herausforderungen sind enorm: US-Präsident Biden will die veraltete Infrastruktur des Landes fit machen für eine CO2-neutrale Wirtschaft. Gleichzeitig macht China den USA im weiter verschärften Konkurrenzkampf allmählich den globalen Führungsanspruch streitig.

Online-Schulung mit Martin Richenhagen

Wohin die USA steuern, das besprechen wir mit Martin Richenhagen. Der gebürtige Rheinländer war bis zum vergangenen Jahr CEO des weltweit drittgrößten Landmaschinen-Herstellers AGCO und hat es damit als einer der wenigen Deutschen in die Riege der Top-Manager in den USA geschafft. In seiner Wahlheimat ist Richenhagen auch politisch bestens vernetzt, war Mitglied eines Beratergremiums von Donald Trump, wurde später aber auch zum öffentlichen Kritiker des damaligen US-Präsidenten.

Richenhagen, der gerade die Autobiografie eines Selfmade-Man vorgelegt hat („Der Amerika-Flüsterer“), liefert im Gespräch mit Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege und Christian Machts, Leiter Drittvertrieb Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Fidelity, Innenansichten von der anderen Atlantikseite über das Verhältnis der USA zu Deutschland und zu China. Und er wird uns berichten, was von Bidens billionenschwerem Hilfsprogramm zu erwarten ist – und ob wir jetzt höhere Inflationsraten erwarten müssen.

Termin: 1. Juli 2021, 15:00 Uhr

Jetzt anmelden