Sehr geehrte Vertriebspartnerinnen,
sehr geehrte Vertriebspartner,

anbei eine wichtige B2B-News der AAB zur Migration auf die ebase.

Die AAB wird per 04.08.2021 ihre Kunden mit den aufgeführten Migrations- und Zustimmungsbriefen postalisch anschreiben.

Wir werden sie zeitnah über das Zustimmungsmanagement bei JDC informieren, damit sie die Kunden selektieren können, die einer Übertragung auf die ebase nicht zugestimmt haben.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Beste Grüße
Ihr JDC-Investmentteam

Mitteilung der AAB

Wie bereits in der B2B-Info vom 06.07.2021 angekündigt, werden wir unsere Kunden am 04.08.2021 postalisch anschreiben, um über die produktspezifischen Änderungen und die Rechtsnachfolge sowie die notwendige aktive Zustimmung zu den allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen der ebase zu informieren.

Was enthält die Kundeninformation?

Alle Kunden erhalten per Post ein Kuvert, das folgende Bestandteile enthält:

1. Migrationsschreiben

In diesem 6- bis 8-seitigen Schreiben werden die Vertragsübernahme und die wesentlichen Neuerungen in der Depotwelt der ebase erläutert. Zudem wird auf die allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen verwiesen, die der Kunde ins ePostfach seines Online-Bankings eingestellt bekommt und denen er zustimmen soll.

Falls der Kunde mit uns kein Online-Banking vereinbart hat, erhält er die Vertragsunterlagen zusammen mit allen Bestandteilen der Kundeninformation per Post.

2. Zustimmungsschreiben

Dieses besteht aus zwei Teilen:

a) Zustimmungsschreiben
Im Anschreiben wird der Zustimmungsprozess näher erläutert. Vorzugsweise sollte der Kunde den vorgeschlagenen Weg der elektronischen Zustimmung per personalisiertem QR-Code oder über den angegebenen Link zur Website vornehmen, da dies den Prozess erheblich erleichtert.

b) Zustimmungsformular
Hiermit kann der Kunde auf postalischem Weg, per Mail oder Fax seine Zustimmung erteilen. Das Formular ist personalisiert, d. h. Konto- und Depotnummern des Kunden sind vorbefüllt, der Kunde muss lediglich seinen Namen, Geburtstdatum und seine Unterschrift ergänzen.

Kunden, die mit uns Online-Banking vereinbart haben, bekommen am 04.08.2021 alle genannten Dokumente zusätzlich in ihr ePostfach im Online-Banking eingestellt.

Im ePostfach des Kunden befindet sich dann:

1) Das depotbezogene Migrationsschreiben mit dem Dokumententitel „Vertrags- und Depotübertrag“. Diesem Anschreiben sind die allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen der ebase beigefügt.

2) Das Zustimmungsschreiben mit dem Zustimmungsformular unter dem Dokumententitel „Ihre Zustimmung“.

Je nach individueller Konstellation kann es sein, dass der Kunde mehrere Umschläge per Post erhält (z. B. für die Einzel-, die Gemeinschafts- und die Minderjährigendepots). Der Zustimmungsprozess muss in diesem Fall mehrfach durchlaufen werden (je Umschlag bzw. je Zustimmungsformular einmal). Dies lässt sich leider nicht gänzlich vermeiden.

Im Online-Banking sind die jeweiligen Zustimmungsformulare gesammelt unter dem Dokument „Ihre Zustimmung“ abgelegt.

Zustimmungsprozess: Wie kann der Kunde zustimmen?

  • Über einen personalisierten QR-Code:
    Ihr Kunde kann den allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen einfach und bequem online zustimmen. Dafür muss lediglich der angedruckte, personalisierte QR-Code gescannt werden. Dies kann entweder mit der Kamera des Smartphones oder einer QR-Code-App erfolgen.Der Kunde legitimiert sich nun mit dem Geburtsdatum und wird anschließend durch den 3-seitigen Zustimmungsdialog geführt. Der Prozess ist in wenigen Schritten durchlaufen.
  • Über einen personalisierten Link:
    Zusätzlich ist auf jedem Anschreiben ein personalisierter Link angedruckt, über den der Zustimmungsprozess online angestoßen werden kann.
  • Mittels Formular:
    Kunden, die nicht auf elektronischem Weg zustimmen können oder möchten, nutzen das oben genannte Zustimmungsformular, das jedem Schreiben beiliegt, und senden dieses vollständig ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an zustimmung@computershare.de, per Fax an 089 3090374682 oder per Post im beiliegenden frankierten Rücksendeumschlag an: Augsburger Aktienbank AG, Postfach 190227, 80602 München.

Die Bearbeitung der elektronischen und postalischen Zustimmung übernimmt unser Dienstleister Computershare Communication Services GmbH mit Sitz in München.

Bitte beachten Sie auch Folgendes:

Mit dem Zustimmungsformular kann lediglich die Zustimmung erteilt werden. Weitere Vermerke oder Aufträge des Kunden können aufgrund der Automatisierung des Prozesses nicht beachtet werden. Der Rückversand ist ebenfalls ausschließlich über die genannten Wege möglich.

Die Zustimmung für Firmen- und Nachlassdepots sowie Gemeinschaftsdepots mit UND-Verfügung muss aufgrund der individuellen Vertretungsregelung zwingend per Formular erfolgen. Das entsprechende Zustimmungsschreiben und -formular weicht inhaltlich etwas vom Standard ab:

Gemeinschaftsdepot/Minderjährigendepot

Bei einem Gemeinschaftsdepot/Minderjährigendepot ist es ausreichend, wenn einer der Depotinhaber bzw. gesetzlichen Vertreter die Zustimmung erteilt.

Firmendepot

Bei einem Firmendepot müssen alle zeichnungs- bzw. vertretungsberechtigten Personen das entsprechende Zustimmungsformular unterzeichnen. Lediglich bei Einzelverfügungsberechtigungen ist die Unterschrift einer Person ausreichend.

Nachlassdepot

Bei einem Nachlassdepot müssen alle zeichnungs- bzw. vertretungsberechtigten Erben unterzeichnen.

Ausnahmefälle

Für Ausnahmefälle (z. B. wenn der Kunde keine Möglichkeit hat auf seine Post zuzugreifen), ist auch die Zustimmung per Blanko-Formular möglich.

Dieses steht unter www.ebase.com/faq-migration-aab zum Download bereit. Bitte achten Sie bei Nutzung des Blankoformulars darauf, eindeutige Kundenangaben zu erfassen.

Das Zustimmungsanschreiben und das Zustimmungsformular können leider nicht ins ePostfach im Augsburger Partner-Portal eingestellt werden.

Die Kundeninformation erfolgt per Datenstand zum 18.06.2021. Kunden, die danach ein Konto/Depot bei der AAB eröffnet haben, erhalten Anfang September ein Migrations- und Zustimmungsschreiben.

Wo erfahre ich, welcher meiner Kunden bereits zugestimmt hat?

Im Augsburger Partner-Portal

Rufen Sie die Finanzübersicht Ihres Kunden im Augsburger Partner-Portal auf und Sie finden beim Konto eine Notiz: „Zustimmung zu den Vertragsunterlagen der ebase liegt vor, tt.mm.jjjj“.

In den Financemanager-Daten

In der täglichen Financemanager-Datenlieferung wurde in den Partnerdaten eine Information über eine vorliegende Zustimmung aufgenommen.

Im Online-Banking des Kunden

Analog zum Augsburger Partner-Portal erhält auch der Kunde bei seinem Konto eine Notiz.
Der Kunde kann sich außerdem über die Onlinezustimmung per QR-Code oder Link eine Bestätigungsmail zusenden lassen.

Noch Fragen offen?

Webinare

Die Referenten Florian Brandmair (ebase) und Martin Schwarz (Augsburger Aktienbank) haben Ihnen in Webinaren bereits erste Fragen beantwortet und den Zustimmungsprozess erläutert. Die Aufzeichnung eines der Webinare steht Ihnen auf der FAQ-Seite www.ebase.com/faq-migration-aab zur Verfügung.

Um Sie bestmöglich auf die Migration vorzubereiten, bietet Ihnen ebase ab August Webinare zu verschiedenen Themen an:

Die Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie in Kürze unter:

FAQ

Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Migration bietet Ihnen außerdem die FAQ der ebase unter www.ebase.com/faq-migration-aab.

Auch für Ihre Kunden steht eine FAQ der ebase zur Verfügung. Die Fragen und Antworten finden Sie unter www.ebase.com/faq-kunde.

Die FAQs werden laufend aktualisiert.

Erklärvideo zum digitalen Zustimmungsprozess

Um Ihre Kunden bestmöglich beim digitalen Zustimmungsprozess zu unterstützen, haben wir für Sie und Ihre Kunden ein kurzes Erklärvideo erstellt, das Sie unter folgendem Link abrufen können:

Video 1: Zustimmung per QR-Code oder Formular (bei Einzel-, Gemeinschafts- und Minderjährigendepots)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video 2: Zustimmung per Formular (bei Nachlass- und Firmendepots)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Über weitere Themen, z. B. zu möglichen Einschränkungen bei der Erteilung von Wertpapierorders und den Zeitpunkt der Einstellung des Neugeschäfts vor der Migration, werden wir Sie wie gewohnt rechtzeitig informieren.

Fragen beantworten Ihnen gerne die Ihnen bekannten Ansprechpartner.

Download