Aufgrund des Krieges in der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland haben sich einige Fondsgesellschaften dazu entschlossen, für diverse Fonds die Anteilausgabe und die -rücknahme auszusetzen. Die Fonds können folglich nicht mehr gehandelt werden. Dies hat auch Auswirkungen auf die Zahlung der Bestandsprovision für diese Fonds. Ein Großteil der Fondspartner hat die Zahlung der Bestandsprovision ausgesetzt. Das Bild hierzu sieht aktuell wie folgt aus:

  • 83 Anteilsklassen (38 Fonds) sind von der Aussetzung betroffen.
  • Bei 60 Anteilsklassen (29 Fonds) können wir bis auf Weiteres keine Bestandsprovision mehr auszahlen.
  • Es ist davon auszugehen, dass auch bei den verbleibenden 23 Anteilsklassen im Laufe des Quartals die Bestandsprovisionszahlungen ausgesetzt werden.

Die Details können Sie der beiliegenden Liste entnehmen.

Aufgrund der besonderen Situation wird die FFB trotz des Wegfalls der Bestandsprovision b.a.w. kein Verwahrentgelt für diese Fonds vereinnahmen.

Fondsliste mit Russland Exposure (PDF)