Die Aussichten für die Weltwirtschaft haben sich dramatisch verschlechtert. Inzwischen gehen wir davon aus, dass das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) 2023 weit unter dem liegen wird, was möglich wäre. Doch nicht jeder Abschwung ist eine Katastrophe. Sobald die Zentralbanken sich nicht mehr mit voller Kraft der Inflationsbekämpfung widmen müssen, dürfte sich eine wirtschaftliche und finanzielle Erholung abzeichnen.

Zum Artikel