Nachfolgend informieren wir Sie über aktuelle Themen und Neuigkeiten aus dem Bereich „Private Vorsorge und Vermögensaufbau“ der DWS. Viel Freude beim Lesen.

1. Neue Power Inside Version 10.0

In wenigen Tagen wird die neue Version 10.0 unserer Angebotssoftware Power Inside verfügbar sein. Aufgrund einiger regulatorischer Änderungen ist dieses Update der Software zum 01.01.2023 notwendig. Die aktuelle Version 9.13.0 wird daher zum 31.12.2022 deaktiviert und kann dann ab Januar nicht mehr genutzt werden.

Wichtig: Dieses Update müssen alle Anwender manuell ausführen, es wird nicht innerhalb der Anwendung angezeigt.

Ab sofort ist für den Download der Software eine neue Internetseite verfügbar. Bitte benutzen Sie ausschließlich diese Seite hier:

Power Inside Updates (investmentrechner.de)

Auch für die Nutzer unseres Rechenkerns der Power Inside ergibt sich eine Änderung. Wir werden zum Jahresende den technischen Aufsatz des Rechenkerns ändern, damit dieser in Zukunft stabiler läuft. Konkret bedeutet das für Sie, dass sich der Zugangslink zum Webservice ändert, da er an einer anderen Stelle gehostet wird.

Es ändert sich also jetzt nichts am Rechenkern, sondern nur der Zugangslink muss angepasst werden. Bitte stellen Sie Ihren Rechenkern auf folgenden Zugangslink um (funktioniert ab sofort):

ccwebservice.prod.investmentrechner.de

Neuer Zugang zum Partner@Web:

Das Informationsportal Partner@Web ist jetzt ein Service der MorgenFund GmbH. Die DWS wird Ihnen bis auf Weiteres auch weiterhin Einsicht zu den Altersvorsorgeprodukten der DWS über MorgenFund Partner@Web über folgenden Link ermöglichen:

partner.dws.de

2. Neue Depotgebühr in der DWS Altersvorsorge

Preisanpassung bei den DWS Vorsorge-Depots ab 2023

Die derzeitigen Preissteigerungen führen auch zu Anpassungen bei der DWS. Gemäß Vertragsbedingungen wird die DWS die Depotgebühr für ihre Vorsorge-Produkte ab 2023 von aktuell 19 EUR auf 21 EUR anpassen. Die erstmalige Abbuchung der neuen Depotkosten erfolgt im Dezember 2023 für das Beitragsjahr 2023. Betroffen sind DWS RiesterRente Premium, DWS Vermögenssparplan Premium, DWS TopRente, DWS BasisRente Komfort, DWS BasisRente Premium sowie DWS Premiumsparplan für Versorgungsausgleich. Dies betrifft alle Verträge mit Preisgleitklausel, also alle Verträge, die ab April 2012 abgeschlossen wurden.

Die Information über die Anpassung der Depotgebühren erfolgt im Rahmen der Jahresdepotaufstellungen für die Altersvorsorgedepots im Frühjahr 2023. Erstmalig belastet wird die Depotgebühr im Dezember 2023, vorbehaltlich einer vorzeitigen Auflösung oder Kapitalübertragung zu einem anderen Anbieter.

Nicht betroffen von der Kostenanpassung sind Vorsorge-Verträge, die vor April 2012 abgeschlossen wurden.