Langjährige Erfolgsstrecke

2013 haben wir Japan als neuen Markt für uns erschlossen. Seitdem hat das Land der aufgehenden Sonne an Attraktivität als Investitionsmarkt nichts verloren. Mittlerweile ist hep mit Niederlassungen in Tokyo und Kobe vertreten und noch dieses Jahr wird sich die Anzahl unserer japanischen Solarparks auf zehn erhöhen.

Der europäische Solarverband geht in seinen Berechnungen davon aus, dass Japan bis 2023 zusätzliche 26,5 Gigawatt an Photovoltaik-Leistung installieren wird. Hintergründe erfahren Sie in unserem aktuellen

Marktbericht: Solarenergie in Japan (PDF)

Netzanschluss des 9. Solarparks in Japan

Mit dem 1,6 MWp starken Solarpark „Ayabe“, nordwestlich der Stadt Kyōto, schließt hep diese Woche bereits den neunten Solarpark in Japan ans Netz. Solarpark Nummer zehn mit einer installierten Leistung von 11,7 MWp wird ebenfalls dieses Jahr fertiggestellt.

Pressemitteilung: Netzanschluss für den ersten Solarpark 2020

Übernahme in den USA stärkt Projektpipeline

Bereits vor der Übernahme hatte hep eine beachtliche weltweite Pipeline von 2,8 GWp. Nun erhöht sich die Anzahl der Projekte, die über den Status sogenannter „Opportunities“ (frühes Entwicklungsstadium) hinaus sind. 2020 beträgt heps Pipeline rund 4 GWp.

Pressemitteilung: hep kauft Projektentwickler Peak Clean Energy in den USA