Auch auf dem US-Gewerbeimmobilienmarkt haben sich die Vorhersagen der Fachleute, dass sich die derzeitige Pandemie nur sehr wenig oder Großteils gar nicht auf amerikanische Büroimmobilien auswirkt, mittlerweile bewahrheitet.

Interview mit Wolfgang J. Kunz, DNL

Herr Kunz, Sie berichten derzeit ausführlich in Ihren Online Präsentationen über die Entwicklung am amerikanischen Immobilienmarkt im Bereich Office. Wie bewerten Sie diese?
Die Zahlungsausfälle bei US – Büromieten sind vergleichsweise sehr gering und haben sich von Juni bis Juli 2020 sogar verbessert. MICROSOFT hat gerade einen Mietvertrag in Atlanta Midtown über ca. 46.500 qm ausgehandelt, die Immobilienplattform ZILLOWS hat in Atlanta zwei Stockwerke eines Bürohochhauses im Central Perimeter für 200 neue Mitarbeiter angemietet. Für 3.500 neue Mitarbeiter in ganz USA mietet AMAZON derzeit Büroflächen an. Und FACEBOOK hat beispielsweise einen Mietvertrag über ca. 68.000 qm Anfang August in Manhattan unterzeichnet. Dies ist besonders für diesen Zeitpunkt eine sehr gute Neuigkeit, dass namhafte Großkonzerne ein so großes Engagement eingehen. Es ist auch ein sehr positives Zeichen für die Zukunft der Büroimmobilien an sich.

Was ist der Grund hierfür?
Die Schlussfolgerung hieraus ist, dass das „Arbeiten aus der Ferne“ zwar ein nützliches Instrument ist, aber nicht annähernd ausreichend, um den Bedarf an einem physischen Büro wesentlich zu reduzieren. Eine  Amazon – Sprecherin bringt es auf den Punkt: „Die Fähigkeit, sich mit Menschen zu verbinden, die Fähigkeit für Teams zu arbeiten, ad hoc zusammen – man kann es virtuell tun, aber es ist nicht so spontan. Wir freuen uns auf die Rückkehr zum Büro“.

Wie wurde Ihr geschlossener Immobilienfonds (AIF) ein Club Deal?
Aufgrund der bisherigen Prüfung der vorgelegten Unterlagen entspricht das aktuelle Objekt Wells Fargo Tower in Columbia / South Carolina den Anlagebedingungen und erfüllt aufgrund der Mehrmieterstruktur auch der Risikomischung (§ 262 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 Kapitalanlagegesetzbuch).  Unsere DNL bietet mit dem DNL Prime Invest I. eine Beteiligungsmöglichkeit an einem deutschen Publikumsfonds, die sich in einer Reihe von sogenannten Club Deals fortsetzen soll. Ich betone dies ausdrücklich, da es sich hierbei um einen geschlossenen Immobilienfonds handelt, der die ganzen Sicherheitsaspekte des KAGB beinhaltet.

Nach wie vor ist die starke Nachfrage der Investoren, sich an kleinen und dafür exklusiven Fonds zu beteiligen, groß. Fonds mit Volumina von US-Dollar 20 – 35 Millionen sind zukünftig geplant und Investitionen erfolgen immer in langfristig vermietete Class A – Immobilien.

Was qualifiziert die Immobilie WELLS FARGO TOWER hierfür?
Der Vermietungsstand beläuft sich derzeit auf 93,4%. Wells Fargo hat in dieser LEED – zertifizierten Büroimmobilie in Columbia / South Carolina ihre 5.000 qm Mietflächen bis zum Jahr 2028 verlängert. Der US-Staatsanwalt ist seit 30 Jahren in dieser Immobilie ansässig und hat gerade seine Mietflächen auf circa 4.000 qm (circa 16 Prozent der Mietfläche im Gebäude) erweitert. Dieser Mietvertrag wurde ebenfalls um weitere fünf Jahre verlängert. Auch die übrigen Gewerbetreibenden haben ihre Mietverträge mit einer durchschnittlichen Laufzeit von fünf Jahren für diese Immobilie abgeschlossen, weil sie hier von den zuvor beschriebenen Vorteilen langfristig profitieren.

Wie hoch wird für WELLS FARGO TOWER das Eigenkapital sein?
Wie zuvor gesagt, bevorzugen wir kleinere, exklusive Investments. Zur Realisation des Ankaufs dieser LEED zertifizierten Class A – Büroimmobilie wird ein Eigenkapital von rd. 20 Millionen US- Dollar benötigt. Das Eigenkapital wird solange auf einem deutschen Treuhandkonto verwahrt, bis die Immobilie gekauft werden kann.

Wie unterstützen Sie derzeit Ihre Vertriebspartner?
Da Covid – 19 unsere Reisetätigkeit für persönliche Besuche etwas eingeschränkt hat, nutzen wir die Chance mit unseren Online Präsentationen verstärkt aus. Sowohl Frau Anja Heyn aus ihrem Münchner Buero als auch unser Düsseldorfer Team stellen täglich neue Daten und Fakten zusammen, die wir unseren Vertriebspartnern zur Verfügung stellen. Auch Präsentationen für deren interessierte Kunden bieten wir individuell an. Wertanalyse Philip Nerb hat soeben ein Update seiner letzten Bewertung geschrieben, die sehr informativ ist. Auf unserer Homepage finden diese und alles was wichtig ist – sei es Beteiligungs – und Beratungsunterlagen zum Downloaden oder Videoclips, z.B. das folgende 3-Minuten-Video zur Immobilie Wells Fargo Tower.

Video: 1441 Main Glenfield Capital Columbia, South Carolina
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fondsdaten
  • Art des Investments: Geschlossener Publikums – AIF
  • (Erstes) Investitionsobjekt: Wells Fargo Tower, Columbia, South Carolina
  • Mindestzeichnungssumme: 10.000 US Dollar zzgl. 5% Agio
  • Geplante Ausschüttungen: 5% p.a. Vorabverzinsung bis Ende 2020, 7% p.a. ab 2021, kumuliert 160% (vor Steuern)
  • Geplante Laufzeit: geplantes Geschäftsende am 31.12.2026, spätestens 31.12.2029
Firmen Portrait

Die DNL Gruppe vermittelt seit 2002 sehr erfolgreich US-Investments und bietet hier sowohl privaten Investoren als auch institutionellen Anlegern, wie Family Offices, Banken und Versorgungswerken, die Möglichkeit, professionell in wertstabile und dennoch renditestarke Gewerbeimmobilien im Südosten der USA zu investieren.

Mit ihrem ersten KAGB-regulierten Alternative Investment Fund (AIF) legt die DNL Exclusive Opportunity GmbH & Co. KG ihren Fokus vor allem auf ertragreiche Gewerbeimmobilien aus dem Bereich Office und Retail und bietet ihren Anlegern eine Investitionsmöglichkeit in Immobilien mit großem Wertsteigerungspotential.

Unterstützend fungiert die DNL Atlanta One, LLC mit Sitz in Atlanta, welche die Interessen der deutschen Anleger in den USA vertritt und in enger Kooperation mit dem Asset Manager Glenfield Capital, Atlanta, zusammenarbeitet.

Pressekontakt
DNL Vertriebsgesellschaft GmbH & Co.KG
Burggrafenstraße 5
40545 Düsseldorf