Immobilien-AIF Primus Valor ICD 8 Renovation Plus erwirbt Immobilie in Limburg an der Lahn – bereits siebzehnter Ankauf

2

Sehr geehrter Damen und Herren,

nur ca. zwei Wochen nach dem Ankauf der letzten Immobilie in der Stadt Bonn konnte bereits der siebzehnte Ankauf für den Immobilien-AIF Primus Valor ICD 8 Renovation Plus getätigt werden. Der Standort: zum zweiten Mal die Stadt Limburg an der Lahn. Der Kaufpreis liegt inklusive Nebenkosten sowie geplanter Sanierungsmaßnahmen bei nur etwas mehr als EUR 1 Mio. Eine auf den ersten Blick verhältnismäßig kleine Investitionssumme – und dennoch ein Aufwand, der sich lohnen sollte und den das Fondsmanagement deshalb auch konsequent wahrnimmt. Denn für diesen Preis wurden mehr als 570 qm vermietbare Fläche in besonders verkehrsgünstiger Lage mit einer geplanten Mietrendite von ca. 6 Prozent erworben. Aktuell geplant ist eine Veräußerung der Immobilie bereits direkt nach dem Ende der anstehenden Sanierungsmaßnahmen.

Klassisches Mittelzentrum in Hessen

Limburg an der Lahn ist eine Kreisstadt, liegt in Hessen und ist mit ca. 35.000 Einwohnern zugleich dessen bevölkerungsreichste Ortschaft. Nach hessischer Landesplanung erfüllt Limburg die Funktion eines Mittelzentrums und bildet zusammen mit der angrenzenden Stadt Diez ein länderübergreifendes Doppelzentrum mit rund 45.000 Einwohnern. Überregional bekannt ist Limburg durch das Bistum mit seiner Kathedralkirche, den spätromanischen Dom und den ICE-Bahnhof an der Schnellstrecke Köln-Frankfurt.

Zentrumsnahe Immobilie in besonders verkehrsgünstiger Lage mit 11 Wohneinheiten

Für einen Preis von EUR 900.000 wurde ein leerstehendes Objekt mit 11 Wohneinheiten und zusätzlichen Parkplätzen in Limburg an der Lahn erworben. Insgesamt soll der Gesamtaufwand inklusive Nebenkosten und der Aufwendungen für die Sanierung bei etwas über EUR 1 Mio. liegen. Das Mehrfamilienhaus ist dabei Teil einer größeren Wohnanlage mit gesamt ca. 155 Wohneinheiten, die nur ca. 2 Kilometer vom Zentrum entfernt liegt. Die Verkehrsanbindung ist besonders günstig: So befindet sich die Bushaltestelle nur ca. 100 Meter vor dem Haus, der ICE Bahnhof Limburg Süd liegt in einer Entfernung von ca. 5 Kilometern und ca. 1 Kilometer benötigt man bis zur Autobahnauffahrt der A3.

Primus Valor Fondsmanagement nutzt Chancen konsequent – schneller Verkauf geplant

Der Vorteil genau dieses Objekts ist – neben der Lage sowie dem Kaufpreis – die Immobilie selbst. Denn das Haus steht aktuell leer und ist bereits für eine Sanierung vorbereitet. Getauscht werden sollen lediglich noch die Dachfenster, die Wohnungen sollen gestrichen und neue Böden verlegt werden. Hierfür sind aktuell gerade einmal ca. EUR 60.000 an Sanierungsaufwendungen kalkuliert. Die erzielbaren Mieten sollen anschließend bei ca. EUR 58-60.000 p.a. liegen. Einen realistischen Verkaufserlös angenommen sollte für die Fondsgesellschaft ICD 8 R+ nach der geplanten, kurzen Haltedauer eine kurzfristig zu realisierende Rendite im zweistelligen Bereich möglich sein.