Hiscox und Brexit – Update zu den nächsten Schritten

11

In unserem Newsletter vom April 2018 haben wir Ihnen bereits unsere Brexit-Pläne aufgezeigt. Heute möchten wir Sie über die nächsten Schritte der notwendigen strukturellen Maßnahmen informieren.

Sie können ganz beruhigt sein: An unseren Versicherungslösungen und unserem Leistungsversprechen ändert sich durch diese Anpassungen nichts. Wir werden unseren Versicherungsschutz weiterhin wie gewohnt anbieten. Auch Ihre Hiscox Ansprechpartner ändern sich nicht.

Neue Versicherungsgesellschaft Hiscox S.A.

Seit Anfang 2018 hält unsere neue Luxemburger Tochtergesellschaft Hiscox S.A. die Erlaubnis zum Betrieb des Versicherungsgeschäfts. Damit haben wir eine stabile Geschäftsbasis für die Zukunft geschaffen. Über die europäischen Niederlassungen von Hiscox S.A. – dazu zählt die Hiscox S.A. Niederlassung für Deutschland, für die im Rahmen des aufsichtsrechtlichen Anzeigeverfahrens seitens der BaFin die Erlaubnis der Aufnahme der Geschäftstätigkeit bereits bestätigt wurde – werden wir ab dem 1. Januar 2019 den Abschluss von Neuverträgen und von Vertragsverlängerungen starten.

Nächste Schritte – Part VII Prozess zur Übertragung des Versicherungsbestands auf Hiscox S.A.

Ein britisches Gericht hat alle im Zusammenhang mit der Bestandsübertragung stehenden Dokumente geprüft und uns die Freigabe für die nächsten Schritte im Übertragungs-Prozess erteilt. Wir werden ab dem 20. August 2018 alle Versicherungsnehmer direkt kontaktieren, die einen bestehenden Vertrag mit der Hiscox Insurance Company Limited sowie offene Ansprüche und offene potenzielle Forderungen gegenüber der Gesellschaft haben. Außerdem werden wir auch ehemalige Versicherungsnehmer kontaktieren, sofern noch mit Ansprüchen zu rechnen ist. Die Versicherungsnehmer werden wir mit einem Informationsschreiben über die formalen Schritte der Übertragung informieren. Sollten Versicherte Einwände gegen die Übertragung haben, können diese bis zum 14. Dezember 2018 vorgebracht werden.

Der Inhalt des Schreibens ist im Detail vorgegeben und gliedert sich folgendermaßen auf:

  • Kunden-Anschreiben
  • Informations-Broschüre (Planbroschüre)

Part A: Einführung, Allgemeine Information und Zeitplan zum Part VII Prozess

Part B: Fragen & Antworten zum Part VII Transfer

Part C: Zusammenfassung des Berichts des unabhängigen Sachverständigen

Part D: Übersicht über den Plan

Part E: Rechtliche Hinweise vor der Übertragung

In diesem Prozess müssen Sie nichts tun. Sie sollten aber auskunftsfähig sein, falls Kunden mit Fragen auf Sie zukommen. Das Kunden-Anschreiben und die Planbroschüre stehen zur Information für Sie zum Download bereit.

Alle Unterlagen und Informationen finden Sie auf der für die Kunden erstellten Website . Für Fragen zum Part VII Transfer steht Kunden eine telefonische Hotline (+49 (0) 800 8888257) sowie die E-Mail-Adresse transfer@hiscox.de zur Verfügung.

Zusätzlich möchten wir Ihnen gerne die Möglichkeit geben, Fragen zum Part VII Prozess zu stellen.

Dafür lade ich Sie herzlich ein, an einem der folgenden zwei Webinare teilzunehmen:

Für die Webinare werden keine Gut-beraten Punkte vergeben.

Bestandsgeschäft: Die Übertragung der bestehenden und ehemaligen Verträge mit der Hiscox Insurance Company  Limited sowie offene Ansprüche und offene potenzielle Forderungen gegenüber der Gesellschaft ist zum 1. Januar 2019 vorgesehen. Für alle Versicherungsnehmer mit Bestandsverträgen ist eine kontinuierliche, unveränderte Deckung gewährleistet. Auch Schäden werden lückenlos reguliert.

Neugeschäft: Bis zum 31. Dezember  2018 läuft der Geschäftsbetrieb unverändert über die Hiscox Insurance Company Limited. Zum 1. Januar 2019 wird der Geschäftsbetrieb lückenlos auf die neue Versicherungsgesellschaft Hiscox S.A. umgestellt.

Ausnahmen: Verträge, bei denen unser Lloyd‘s Syndikat der Risikoträger ist  (z. B. Kidnap & Ransom Verträge, Risiken in der Schweiz), sind nicht von der automatischen Bestandsübertragung (Part VII Transfer) erfasst. Für diese Verträge haben wir gesonderte Lösungen erarbeitet und werden auch hier für eine kontinuierliche Deckung sorgen. Maklerpartner mit entsprechenden Beständen werden wir zeitnah dazu kontaktieren.

Was ist für Sie in diesem Zusammenhang wichtig?

Wir versichern Ihnen, dass wir intensiv und mit großer Sorgfalt daran arbeiten, den Übergang für unsere Kunden und Sie, unsere Maklerpartner, so reibungslos wie nur möglich zu gestalten. Maklerverträge bleiben in der Courtage-Höhe selbstverständlich unberührt.

Sollten Ihre Kunden Fragen zum Versicherungsschutz haben, stehen wir Ihnen und Ihren Versicherungsnehmern gerne zur Verfügung. Auf unseren Brexit-Seiten  finden Sie alle relevanten Informationen zusammengefasst: