Privatmarkt: Änderungen in der Unfallversicherung zum 01.04.2019

39
Silber und Gold im Markt-Check

Die Basler Unfallversicherung setzt Trends – andere Marktanbieter sind gefordert, sich am Leistungsumfang der Silber- und Goldtarife zu orientieren.

Unser Marktvergleich im Januar 2019 hat uns bestätigt, dass wir mit unserem derzeitigen Beitragsniveau wesentlich günstiger als die Wettbewerber sind. Dies erlaubt uns eine zehnprozentige Beitragsanpassung, ohne die Marktposition zu gefährden. Von dieser Möglichkeit machen wir zum 01.04.2019 für Silber und Gold Gebrauch. Gleichzeitig gibt es weitere ratingrelevante Leistungsverbesserungen.

Anträge zum alten Tarif (AUB 2018) werden noch bis zum 01.07.2019 angenommen (Bindefrist). Entscheidend bei der Einreichung des Antrags ist der beizufügende BA-Angebotsausdruck/Vergleicherdeckungsnote, der vor dem 01.04.2019 erstellt und ausgedruckt sein muss.

Verbesserungen in den AUB 2019 – Auszug

Verbesserungen in den AUB 2019 – Auszug (Tabelle: Basler)

Weitere Änderungen

  • Mitwirkung 100
    • Abschluss ab 3 Jahre (die versicherte Person muss bereits bei Antragstellung das 3. Lebensjahr vollendet haben)
    • Der Beginn darf bis zu 6 Monate in der Zukunft liegen
    • Neue überarbeitete Gesundheitserklärung
  • Vorschadenfragen zur versicherten Person, dafür entfällt die Gesundheitsfrage für das Schmerzensgeld
  • Erweiterung des Berufskatalogs auf ca. 27.000 Berufe
  • Anpassung der Gruppenunfallrabatte in der betrieblichen Gruppen-Unfallversicherung:
    • bis 5 versicherte Personen: 0%
    • 6-10 versicherte Personen: 10%
    • 11-20 versicherte Personen: 20%
    • 21-50 versicherte Personen: 30%
    • 51-100 versicherte Personen: 40%
    • 101-200 versicherte Personen: 50%
    • ab 201 versicherte Personen: 60%
Verfügbarkeiten der neuen Tarife in den Vergleichern
  • Innosystems: ab dem 1.4.
  • Mr Money: ab dem 1.4.
  • Softfair: ab dem 1.4.

Wir informieren Sie gesondert zu späteren Release-Dates auf anderen Plattformen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit den starken Unfall-Tarifen der Basler!