In der Ausgabe Nr. 154 vom 13.08.2019 hat das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit dem Ratinghaus Franke & Bornberg private Zusatzversicherungen unter die Lupe genommen. Dabei gingen die Leistungen zu 70 % in die Bewertung ein. Die restlichen 30 % wurden durch Beitragskriterien bestimmt. Besonders überzeugen konnte die uniVersa Krankenversicherung a. G. in den Bereichen „Zahnbehandlung/Zahnersatz“ und „stationäre Zusatzversicherung“.

stationäre Zusatzversicherung und Zahnbehandlung/Zahnersatz: Note „Sehr gut“

Der Tarif uni-SZ wurde in der Kategorie „stationäre Zusatzversicherung“ mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet und zählt damit zu den empfohlenen Tarifen. In der Kategorie „Zahnbehandlung/Zahnersatz“ erhielt der uni-dent|Privat die Bestnote „sehr gut“ und konnte sich damit in der Spitzengruppe auf den vordersten Plätzen positionieren.

Mit dem Tarif uni-OPTI können Sie Ihrem Kunden zusätzlich eine Option auf alle uniVersa-Vollversicherungstarife sichern