Im Jahr 2020 bleibt die Überschussbeteiligung für Renten- und Kapitallebensversicherungen mit laufender Beitragszahlung unverändert bei 2,9 %. Damit wird sie wieder deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen und ihre Spitzenposition im Markt bestätigen.

AXA Leben bestätigt ihre Finanzstärke

Trotz des in diesem Jahr noch weiter verschärften Niedrigzinsszenarios bietet AXA Leben (inkl. DBV ZN) – dank ihrer finanziellen Stärke – im Jahr 2020 für Renten- und Kapitallebensversicherungen mit laufender Beitragszahlung im vierten Jahr in Folge eine laufende Verzinsung von 2,9 %*.

Dies bedeutet auch für 2020 hohe und stabile Erträge sowohl für das Neugeschäft als auch im Bestand. Die Gesamtverzinsung – unter Berücksichtigung des Schlussüberschussanteils und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven – für konventionelle Verträge bleibt in 2020 mit durchschnittlich 3,4 % ebenso zu den Vorjahren unverändert.

Neben dieser attraktiven Überschussbeteiligung beweisen die überdurchschnittliche Solvency II-Quote sowie die stetigen Höchstbewertungen renommierter Analysehäuser die Finanzstärke von AXA Leben und der AXA Gruppe.

Anpassung der Überschussbeteiligung für Einmalbeiträge zur Relax Rente
  • Neugeschäftsdeklaration für das 1. und 2. Quartal 2020 zur Relax Rente in der Aufschubzeit.
  • Relax SofortRente Classic mit Auszahlungsphase Performance und Performance Flex.

An den Kapitalmärkten sind die Zinsen seit Juli 2019 – wie in den Medien berichtet – nochmal weiter gesunken. Zwischenzeitlich sind Negativzinsen für sichere Anlagen üblich. Über alle Laufzeiten der Deutschen Bundesanleihen werden derzeit negative Zinsen verlangt. Dieser starke Zinsverfall hat auch Auswirkungen auf die Neuanlagerendite von Kapitalanlagen. Dieser Entwicklung kann sich auch AXA Leben nicht vollständig entziehen. Daher hat der Vorstand beschlossen, die Überschussbeteiligung der o.g. Tranchenprodukte der AXA Leben (inkl. DBV ZN) für das 1. und 2. Quartal 2020 (01.01.2020 bis 30.06.2020) wie folgt anzupassen:

Bild: AXA
Antragstellung zu den bisherigen Konditionen

Anträge, für die bis 31.12.2019 ein Angebot erstellt wird und die bis 15.01.2020 policierbar in der AXA Hauptverwaltung eingehen, werden noch zu den aktuellen Konditionen angenommen. Anträge, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können wir nur zu den o.a. Konditionen der neuen Tranche annehmen.

Wichtige Hinweise zum Tranchenverfahren

Die Deklaration gilt für Neuabschlüsse der entsprechenden Tranche und kann (z.B. in Abhängigkeit von der Kapitalmarktentwicklung) für künftige Neuabschlüsse angepasst werden. Dabei sind je nach Kapitalmarktentwicklung sowohl Erhöhungen als auch Reduzierungen der Tranchendeklaration möglich.

Cap für den Europa Aktienindex mit ISC (EAI) ebenfalls unverändert

Der Cap für den Europa Aktienindex mit ISC (EAI) bleibt mit 3,3 % für 2020 ebenfalls unverändert. Welche positiven Effekte dies für die Relax Rente hat und wie Sie es für Ihre Beratung nutzen können, erfahren Sie ab Anfang Dezember 2019 in verschiedenen neuen Modulen.