Bei Filialbanken bereits seit langem und seit Dezember auch bei führenden Online-Banken: Strafzinsen für Guthaben. 0,5 % Strafzins (beschönigend Verwahrentgelt genannt) werden gefordert für Guthaben ab EUR 250.000,-.

Die schlimme Konsequenz: Mehr als EUR 6.000,- Verlust in 5 Jahren! Verwahre ich EUR 250.000,- für 5 Jahre bei einer führenden Online Bank, erhalte ich laut zinsen-berechnen.de genau EUR 243.812,19 zurück.

Das geht besser: bei der HanseMerkur

Für eine Anlage von 5 Jahren erhalte ich nach derzeitigen Rechnungsgrundlagen EUR 265.014,29 zurück. Selbstverständlich bei 100 % Kapitalgarantie. Oder anders ausgedrückt: Nicht minus 0,5 % ist die neue Welt, sondern plus 1,17 %.

Und bei höheren Beträgen steigt sogar die Rendite. Wir machen also genau das Gegenteil von dem, was Banken machen. Ab EUR 500.000,- kann der Kunde nach derzeitigen Rechnungsgrundlagen sogar mit einer Rendite von 1,6 % rechnen.

Das Gegenteil von Bank sind Sie – mit dem passenden Angebot der HanseMerkur!
Sprechen Sie Ihre Kunden auf das Einmalanlage-Produkt der HanseMerkur an. Wir zeichnen bereits ab EUR 5.000,- bis zu EUR 2,0 Mio.

Und wir akzeptieren auch institutionelle Anleger (Unternehmen, Gemeindeämter, Stiftungen, Windanlagenbetreiber…), die vom Strafzins betroffen sind.