Die Verunsicherung im Rahmen der Corona-Krise ist groß. Viele Arbeitnehmer beschäftigt beispielsweise derzeit, inwiefern sich eine bestehende bAV auf das Kurzarbeitergeld auswirken könnte.

Wird in einem Unternehmen ein Kurzarbeit-Programm gestartet, arbeiten die Beschäftigten weniger Stunden als arbeitsvertraglich vereinbart oder ggf. gar nicht mehr. Hierdurch ergeben sich für den einzelnen Arbeitnehmer zwangsläufig finanzielle Einbußen. Um die wirtschaftlichen Belastungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu begrenzen, hat der Staat im Rahmen der Corona-Krise besondere Kurzarbeit-Programme bewilligt.

Soweit in der Kurzarbeitsphase weiterhin Arbeitsentgelt bezogen wird, kann eine Entgeltumwandlung unverändert durchgeführt werden. Wird im Rahmen der Kurzarbeit die Arbeit vollständig eingestellt (sog. „Kurzarbeit Null“) und kein „reguläres“ Entgelt mehr bezogen, ist eine Entgeltumwandlung nicht möglich.

Arbeitnehmer, die in Kurzarbeit geraten sind, reagieren oft vorschnell. Sie möchten Ihre betriebliche Entgeltumwandlung vorrübergehend aussetzen und beantragen über den Arbeitgeber die HDI Corona-Pause. Eine Lösung, die im Ernstfall – insbesondere bei Kurzarbeit Null – auch sinnvoll sein kann. In allen anderen Fällen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und Prioritäten zu setzen, wenn es darum geht, die monatlichen Ausgaben zu drosseln.

Sie sollten Ihren Kunden (ArbN und ArbG) in dieser Situation zur Seite stehen, um bei Entscheidungen zu unterstützen und ggf. die Beantragung von Corona-Pausen auch proaktiv zu vermeiden. Das stärkt die langfristige Kundenbindung, vermeidet zusätzlichen, hohen Umsetzungsaufwand und sichert die Provisionsströme.

Unsere Empfehlung: Klären Sie Ihre Kunden sorgfältig auf & schaffen Sie eine verständliche und einfache Entscheidungsgrundlagen!

Es gibt gute Argumente, eine Corona-Pause zu vermeiden. In der folgenden Fachinformation haben wir Ihnen umfassende Entscheidungsgrundlagen aufgelistet und dabei sowohl die Sichtweise von Arbeitnehmern als auch von Arbeitgebern berücksichtigt.