675 Millionen Euro – so lautete die Schadensbilanz des GDV, nachdem das Orkantief Sabine im Februar über Deutschland hinweggefegt war. Rund 540.000 versicherte Schäden verursachte der Wintersturm, davon 500.000 an Gebäuden und Gebäudeinhalten (inklusive Industriebetrieben) sowie 40.000 an Kraftfahrzeugen. Noch heftiger trieb im Januar 2007 Kyrill sein Unwesen: Er verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von 3,3 Milliarden Euro.

Während ausladende Orkantiefs vor allem in den Wintermonaten vorkommen, können schwere Sturmschäden auch jetzt im Sommer jederzeit auftreten. Zu orkanartigen Windgeschwindigkeiten kommt es in der heißen Jahreszeit vor allem im Zusammenhang mit Gewittern. Dann zählen umherfliegende Dachziegel, umstürzende Bäume und teils gigantische Hagelkörner zu den typischen Schadensursachen. Die Folgen sind geborstene Glasscheiben, Beschädigungen an Dächern und Mauerwerken, Verwüstungen im Garten oder irreparable Schäden am Fahrzeug.

Privates optimal absichern

Der Condor Privatschutz mit den Tarifen Premium und PremiumPlus helfen Ihnen, im klassischen Privatkundengeschäft Ihre Kunden zu begeistern.

Die Entwicklung neuer Produkte und verbesserte Prozesse bringen den notwendigen frischen Wind: In der vergangenen Zeit haben wir viel in die wichtigen Privatkundenprodukte Haftpflicht, Hausrat, Wohngebäude und Rechtsschutz investiert und können nun selbstbewusst im Wettbewerb agieren.

Highlights des Condor Privatschutz