• Erweiterung des Deckungsschutzes
  • Unterstützende Maßnahmen mitversichert
  • Regelungen gelten für alle bei HDI berufshaftpflichtversicherten Ärztinnen und Ärzte

Der Coronavirus (SARS-CoV-2) hält die Welt weiterhin alle in Atem. In den letzten Wochen sind die Corona-Zahlen deutlich gestiegen und viele Ärztinnen und Ärzte haben weiterhin ihre Bereitschaft erklärt, unterstützend tätig zu werden, bspw. als Vertreter in Arztpraxen, zur Unterstützung in Corona-Impfzentren oder in der Beratung von Patienten.

Mittlerweile haben auch die ersten Corona-Impfzentren ihren Betrieb aufgenommen. Die HDI Versicherung unterstützt dieses Engagement und weitet ihre Leistungen für bei ihr
berufshaftpflichtversicherte Ärztinnen und Ärzte entsprechend aus.

Darüber hinaus hat die HDI Versicherung in den letzten Wochen viele Anfragen zu Corona Impf-, Test- und Fieberzentren bekommen. Gerne befassen wir uns mit diesem Thema. Bitte beachten Sie, dass Sie bei konkreten Anfragen folgende Informationen mit senden:

  • die Information zu der geplanten Einheit (Rechtsform, Betreiber)
  • die Anzahl der behandelnden Ärzte
  • die Anzahl der geplanten Impfungen/Tests
  • den geplanten zeitlichen Rahmen (Jahresvertrag/kurzfristige Versicherung)

Die Details zum erweiterten Versicherungsschutz können Sie dem Informationsblatt zu Corona-Fieber-Impf-Zentren und dem Produktblatt Versicherungsschutz für ärztliche Tätigkeiten entnehmen.