Aktuell kommt es in vielen Regionen Deutschlands zu schweren Unwettern mit starken Regenfällen und Überflutungen, die zahlreiche schwere Schäden verursachen. Auch viele unserer gemeinsamen Kunden sind von diesen Ereignissen betroffen.

Um diese Herausforderung gemeinsam bestmöglich zu bewältigen, haben wir im Folgenden einige Ratschläge & Maßnahmen für eine schnelle Schadenbearbeitung zusammengefasst.

Notwendige Unterlagen und Angaben:
  • Angabe des Schadentags
  • Schilderung des Schadenhergangs und der Schadenursache:
    Was ist wann, wo und wie passiert?
    Insbesondere bei Überschwemmungsschäden benötigen wir eine detaillierte Schilderung, ob das Grundstück überschwemmt war, wo das Wasser herkam und wie es in das Gebäude eingedrungen ist (zum Beispiel niederschlagsbedingte Überschwemmung, über die Ufer getretener Fluss oder Rückstau).
  • Bei Rückstau: Ist eine Rückstausicherung vorhanden und wenn ja, wann wurde diese zuletzt gewartet?
  • Bildaufnahmen (Fotos und gerne auch Videos) aller Schäden an versicherten Sachen in Detail- und Gesamtansicht.
    Bitte beachten Sie bei der Übermittlung von Videodateien die maximal zulässige Dateigröße Ihres E-Mail-Anbieter und komprimieren Sie die Datei, wenn nötig.
    Auf unserer Website steht zudem eine Upload-Funktion zur Verfügung.
  • Fügen Sie Kostenvoranschläge für die notwendigen Arbeiten bei.
Was gilt es zu beachten:
  • Ergreifen Sie Maßnahmen zur Schadenminderung, wie zum Beispiel das Aufwischen von Wasser und das Aufstellen von Trocknungsgeräten. Eine Trocknung kann ohne Rücksprache mit uns veranlasst werden. Bitte weisen Sie die Firma auf die Messung der Feuchtigkeitswerte vor, während und nach der Trocknung hin.
    Wir empfehlen die Firmen Sprint (T: 0221 9668300), MBS (T: 0800 55445544) und CCC (T: 0211 95456400). Diese Unternehmen sind deutschlandweit tätig.
  • Bewahren Sie beschädigte Gegenstände bitte bis zum Ende der Schadenregulierung auf bzw. bis wir der Entsorgung zugestimmt haben.
  • Ist der Schaden durch eine Elementargefahr (zum Beispiel eine Überschwemmung) eingetreten, prüfen Sie bitte, ob Elementarschäden versichert sind. Wir können nur dann eine Leistung erbringen, wenn Versicherungsschutz besteht. Beachten Sie darüber hinaus die vereinbarten Selbstbehalte.

Über eine abschließende Kostenübernahme können wir erst entscheiden, wenn alle notwendigen Unterlagen zur Prüfung bei uns vorliegen.

Nutzen Sie gerne unser Online-Schadenformular, damit lassen sich Schäden auch außerhalb unserer Geschäftszeiten melden.