Wie Sie wissen, sind alle PKV-Unternehmen – so auch die AXA Krankenversicherung – gesetzlich verpflichtet, ihre Tarife jährlich zu überprüfen und ggfs. die Beiträge anzupassen. Heute informieren wir Sie über die zum 01.01.2022 notwendigen Beitragsanpassungen im Bestand.

Faktoren, die zu veränderten Beiträgen führen, können nicht beeinflusst und vor allem nicht geplant werden. Die gesetzlichen Voraussetzungen lassen es ebenfalls nicht zu, dass die jährlich steigenden Gesundheitsausgaben bereits in die Beiträge der privaten Krankenversicherung einkalkuliert werden. Dies ist erst dann möglich, wenn vorgegebene Schwellenwerte in der Leistungsentwicklung und/oder in der sogenannten Sterbetafel überschritten sind.