Wenn der Kunde nicht zahlt, zahlen wir!

91
Bild: moerschy/Pixabay

Die Forderungsausfallversicherung – auch Warenkreditversicherung genannt – schützt Unternehmen vor Zahlungsausfällen. Dabei ist es egal, ob der Kunde wegen Insolvenz nicht zahlt oder die Zahlung verweigert. Zahlungsverzögerungen oder sogar Ausfälle führen zu Engpässen bei der eigenen Liquidität bis hin zur eigenen Insolvenz.

Mit einer Forderungsausfallversicherung wird dieses Risiko verhindert. Denn bei Zahlungsunwilligkeit und Zahlungsunfähigkeit des Auftraggebers erfolgt die Zahlung durch die VHV.

Mehr Sicherheit für Unternehmen:
  • Zeit und Geld sparen: Bonitätsprüfung und laufende Überwachung der Zahlungsfähigkeit der Kunden
  • Mehrwert zu Wirtschaftsauskunfteien: Auskunfteien liefern ausschließlich Bonitätsdaten ohne Versicherungsschutz, darüber hinaus zahlen wir die offenen Rechnungen
  • Risikominimierung: Eine Forderungsausfallversicherung verbessert die Zahlungsmoral der Kunden
  • Neu für die Baubranche: Im Liquiditätsbaustein zur Vorfinanzierung der eigenen gerichtlichen Auseinandersetzung bei bestrittenen Forderungen verzichten wir bei einer Forderungshöhe bis 10.000,- Euro auf die Vorlage eines unabhängigen Sachverständigengutachtens.
EInladung zu Webinare

Zur VHV Forderungsausfallversicherung werden mehrere Webinare angeboten.

Termine:

  • Montag, 8. Mai 2023, 11:30 Uhr
  • Montag, 10. Juli 2023, 11:30 Uhr

Jetzt anmelden

Ansprechpartner

Frank Schneider
Key Account Manager Kreditversicherung
T: 0511 907-3926
F: 0511 907-13926
M: 0151 14515040